T&T - News
Ein Schiff für die Masse

Die neue Bavaria 37cruiser im YACHT-Test

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 15.05.2006

YACHT

Schon mehr als 500 Exemplare des neuen Modells sind verkauft. Ein Beleg dafür, dass einmal mehr das Konzept der Giebelstädter Großserienwerft aufzugehen scheint – ein Boot konsequent für den Massenmarkt zu konzeptionieren. Doch können außer dem günstigen Preis auch Bauqualität, Ausstattung und Segeleigenschaften überzeugen?

Klar ist, mehr Platz an Bord als die neue Bavaria 37cruiser bietet kein anderes Serienboot vergleichbarer Größe. Die Yacht ist auf möglichst viel Volumen hin konstruiert. Das Vorschiff fällt füllig aus, das Heck ist gleichfalls alles andere als schmal, und mittschiffs hat die Werft ebenfalls das Maximum an Breite herausgeholt. Dazu kommt ein hohes Freibord. All das schafft Lebensraum.

All das hat aber auch Einfluss auf das Segelverhalten der Yacht. Schon der Zusatz "Cruiser" verdeutlicht, dass niemand ein auf Performance ausgerichtetes Schiff erwarten sollte. Solide Fahrtensegeleigenschaften, das ist die Norm, woran sich die 37er messen lassen muss.

Auf der Ostsee haben wir das Schiff einem ausführlichen Test unterzogen. Die Resultate sind nachzulesen in der neuen Ausgabe der YACHT (Heft 11/06, ab Mittwoch im Zeitschriftenhandel erhältlich).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Bavaria 37cruiserTestbericht

Anzeige