Umfrage
Eckdaten für einen neuen Kleinkreuzer

Geräumig, günstig, nachrüstbar: Welche Ergebnisse die Online-Aktion von SQ Yachts gebracht hat – und wie es jetzt weitergeht in Freienohl

  • Jochen Rieker
 • Publiziert am 18.02.2013

YACHT-Archiv Skizze eines modernen Kleinkreuzers: So oder so ähnlich sollte das Boot von SQ Yachts aussehen

Wird in Freienohl, dem Ursprungsort der legendären Varianta, bald ein neuer Kleinkreuzer "made in Germany" entwickelt und gebaut? Diese Frage ist derzeit noch offen. Und doch nimmt das Projekt bereits Fahrt auf. Zumindest ein erstes grobes Anforderungsprofil für ein solches Boot gibt es schon.

Die im Januar neu gegründete Werft SQ Freienohl hat über ihre Facebook-Seite Segler befragt, was sie von einem modernen Entwurf erwarten ( YACHT online berichtete) . Mehr als 550 Teilnehmer nahmen an der Erhebung teil, zwei Drittel davon sind bereits Eigner. Die Umfrage ist von der Anlage her zwar nicht repräsentativ, doch formen die Antworten ein durchaus interessantes Profil.

Nach der jetzt vorliegenden Auswertung wünschen sich potenzielle Eigner ein mit 24 bis 26 Fuß relativ großes Boot, das schon einen gewissen Mindestkomfort bietet und bezüglich Tiefgang und Ausstattung möglichst variabel sein soll. Der Preis sollte zwischen 25.000 und 30.000 Euro liegen.

Hier die Umfrageergebnisse im Einzelnen (Mehrfachnennungen waren teils möglich):

Grundkonzept

1. Wie groß sollte ein neuer Kleinkreuzer aus Freienohl sein?

20 bis 23 Fuß  ||||||||||||||||||||||||||||||||    32,2 %
24 bis 26 Fuß  |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||   69,0 %

2. Soll es verschiedene Varianten bzw. Ausbaustufen geben?
Ja      |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||   82,6 %
Nein   ||||||||||||||||   15,6 %

3. Welche Kielart bevorzugen Sie?
Kielschwerter    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||   42,4 %
Kurzer Festkiel ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||   42,2 %
Regattakiel       |||||||||||||||||||||||||||||||   29,9 %

4. Sollte das Boot einen fest installierten Vorbau für den Gennaker haben?
Ja    |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||   58,9 %
Nein |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||  38,6 %

5. Soll es verschiedene Rumpffarben zur Auswahl geben?
Ja     |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||  61,6 %
Nein  ||||||||||||||||||||||||||||||||||  34,4 %

6. Was sollte die Standardversion segelfertig kosten?
unter 20.000 Euro  |||||||||||||||||||||||   23,4 %
bis 25.000 Euro     ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||   38,0 %
bis 30.000 Euro     |||||||||||||||||||||||||||||   29,0 %
über 30.000 Euro   |||||||||||||||||   16,5 %

Antrieb

1. Muss das Boot eine Einbaumaschine im Standard haben?

Ja    ||||||||||||||||   14,8 %
Nein |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||   83,2 %

2. Sollte ein Innenborder als Option verfügbar sein?
Ja    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| 62,0 %
Nein ||||||||||||||||||||||||||||||||||  34,4 %

3. Soll ein Elektromotor als Extra lieferbar sein?
Ja    |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||   67,6 %
Nein ||||||||||||||||||||||||||||   27,9 %

Ausbau

1. Sollte das Boot eine separate Nasszelle/Toilette haben?

Ja    |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||   59,8 %
Nein ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||   38,2 %

2. Sollte eine Pantry Teil der Standard-Ausstattung sein?
Ja   ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||   68,8 %
Nein ||||||||||||||||||||||||||||   28,3 %

3. Welche Holzart für den Innenausbau favorisieren Sie?
Teak           ||||||||||||||||||||   18,7 %
Mahagoni   ||||||||||||||||   15,4 %
Helles Holz  |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| 70,5 %

4. Könnten Sie sich vorstellen, das Boot selbst auszubauen bzw. nachzurüsten?
Ja    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| 65,6 %
Nein ||||||||||||||||||||||||||||||||   32,2 %

Die Initiative für einen Kleinkreuzer geht zurück auf einen Vorschlag der Mitarbeiter. SQ Yachts hat zwar noch keine grundsätzliche Entscheidung dazu gefällt, will das Projekt aber auf jeden Fall weiter verfolgen. "Wir werden jetzt mehrere Konstrukteure auffordern, einen Entwurf zu dem Boot zu machen", teilte Geschäftsführerin Yvonne Stella gegenüber YACHT online mit. Dies solle im Rahmen eines Wettbewerbs stattfinden.

Über Facebook und die Homepage werden interessierte Segler auch künftig mitentscheiden können, welche Skizzen und Konzepte die höchsten Realisierungschancen haben. "Die Entwürfe werden anonym bleiben, damit für alle die gleichen Chancen bestehen", so Stella.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BootsbauKleinkreuzerKonstrukteurswettbewerbSQ FreienohlSQ YachtsUmfrage

  • 3,00 €
    Hunter 22
  • 3,00 €
    Kleinkreuzertest: Deltania 22
  • 3,00 €
    Saffier 32
  • 3,00 €
    Saffier 6.50 im Vergleichstest
  • 3,00 €
    Kleinkreuzer-Vergleich, Teil 1 (S 500, Sailart 18, Seascape, Varianta 18, Deltania 20.5, Fan 17 Balt
  • 3,00 €
    Saffier 23
  • 3,00 €
    Kleinkreuzer-Vergleich Teil 2 (Fan 17 Balt, S 500, Flying Cruiser Family, Rügenjolle)
  • 3,00 €
    Kleinkreuzer-Vergleich, Teil 3 (Sailart 18, Seascape 18, Varianta 18, Deltania 20.5)
Anzeige