Brenta 33
Die neue Stilikone aus Italien

Alles, was es zum Segeln braucht – mehr aber auch nicht. Die Italiener von B-Yachts setzen auch mit der B33 auf das Minimal-Prinzip

  • Michael Good
 • Publiziert am 18.02.2013

B-Yachts Brenta 33

Die Entwürfe von Luca Brenta Yacht Design sind bekannt für ihre vollendete Formensprache. Mit der Brenta 30 (YACHT-Test in Ausgabe 6/2007) haben die Italiener von B-Yachts in Fano an der Adriaküste vor Jahren einen wahren Trend ausgelöst. Das Boot stand damals stellvertretend für eine neue Generation von möglichst unkomplizierten, einfach zu segelnden Daysailern. Die Handschrift von Luca Brenta: schlanke Rümpfe, elegante Optik, kompromisslos versteckte Schotzüge sowie eine radikal reduzierte Technik an Bord. Das Brenta-Modell hat Schule gemacht, Nachahmer gibt es mittlerweile viele im Wettbewerb.

Mit einem 10-Meter-Daysailer füllt B-Yachts die Lücke im Programm zwischen der B30 und der ebenfalls konzeptverwandten B38. Der Prototyp der B33 wurde jetzt in der Werft auf Kiel gelegt, in Linientreue gebaut als GKF-Sandwich-Konstruktion mit Kohlefaserverstärkungen, laminiert mit Epoxid-Harzen. Das neue Boot wird im Standard mit einem Kohlefaser-Rigg (Mast und Großbaum), Rod-Wanten und einer Selbstwende-Fock ausgestattetet. An einem fest angebauten Bugspriet kann wahlweise ein Gennaker oder ein Code Zero gesetzt werden. Ebenfalls bereits ab Werft wird ein 12-PS-Motor von Volvo-Penta mit Wellenantrieb eingebaut.

Auch bei der neuen B33 verlaufen die Schoten, Trimmleinen und Fallen möglichst weitgehend unsichtbar unter Deck. Dazu werden die Großschot und der Baumniederholer hydraulisch auf Knopfdruck bedient, die entsprechenden Funktionen sind in den beiden Steuersäulen integriert.

B-Yachts Brenta 33

Im Vergleich zur kleineren Schwester B30 erhält die neue B33 auch einen einfachen Innenausbau für den kleinen, anspruchslosen Törn. Zwei Personen können im Vorschiff bequem liegen, dazu gibt es eine kleine Kochgelegenheit sowie ein portables Klo.

Den Preis für die B33 hat die Werft B-Yachts noch nicht bekanntgegeben. Der Prototyp soll aber schon zum Herbst dieses Jahres zu Wasser gehen, spätestens dann wird man mehr erfahren.

Brenta B30

6 Bilder

Brenta B30

Lüa (Rumpflänge)

9,99 m

Breite 

2,70 m

Tiefgang (Festkiel)

2,20 m

Gewicht 

2,6 t

Ballast/-anteil 

1,15 t / 44 %

Großsegel 

47,0 qm

Selbstwendefock 

20,0 qm

Treibstofftank 

60 l

Design

Luca Brenta Yacht Design


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Brenta 33B-YachtsDaysailerLuca Brenta

  • 3,00 €
    Brenta 30
Anzeige