Comfortina 46
Die große Comfortina ist fertig

Aufregung in Schleswig: Bei Comfort Yachts ist dieser Tage das brandneue Flaggschiff eingetroffen. Im März wird die Yacht auf der Hausmesse zu sehen sein

  • Michael Good
 • Publiziert vor 4 Jahren
Erster Kontakt mit dem nassen Element. Gestern Dienstag wurde die Comfortina 46 in Schleswig eingewassert Erster Kontakt mit dem nassen Element. Gestern Dienstag wurde die Comfortina 46 in Schleswig eingewassert Erster Kontakt mit dem nassen Element. Gestern Dienstag wurde die Comfortina 46 in Schleswig eingewassert

Comfort Yachts Erster Kontakt mit dem nassen Element. Gestern Dienstag wurde die Comfortina 46 in Schleswig eingewassert

Endlich ist es so weit: Die neue Comfortina 46 schwimmt im Stadthafen von Schleswig. Das Schiff hat zuvor eine ausgedehnte Reise über Land hinter sich gebracht. Hergestellt wurde es nämlich in Polen bei den renommierten Yachbauern von Algro Yachting in Danzig. Jetzt wird die neue Comfortina 46 vor Ort noch fertig ausgestattet und auf Hochglanz poliert. Dann, vom Freitag, 10. März, bis Sonntag, 12. März, soll das neue Flaggschiff anlässlich der Hausmesse von Comfort Yachts offiziell der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Für die Konstruktion der Comfortina 46 suchte die Werft die Zusammenarbeit mit Dieter Blank ( Blank Yacht Design ). Das Schiff wird das erste der Flotte sein, dessen Baupläne nicht von Thomas Bern stammen. Wie alle Comfortinas wird auch die neue 46er in hohem Maße individualisierbar sein. "Bei der Planung und beim Bau werden wir gewohnt eng mit unseren Kunden zusammenarbeiten und versuchen, auf alle Wünsche und Bedürfnisse einzugehen", sagt Werftchef Niels Töbke. Zum Beispiel kann der Käufer zwischen verschiedenen Tiefgangvarianten oder einem elektrohydraulischen Hubkiel wählen, dazu sind ein oder zwei Ruderblätter machbar. Rumpf und Deck der Comfortina 46 werden als glasfaserverstärkte Sandwich-Konstruktionen im Vakuum-Verfahren und mit Epoxid-Harzen gebaut. Die Bodenwrangen und Längsstringer sind zusätzlich mit Kohlefasergelegen verstärkt.

Comfort Yachts Schier und schlank. Die Linien der Comfortina 46 schmeicheln dem Auge

Auch beim Innenausbau hat der Kunde weitgehend das Sagen, im Rahmen der Machbarkeit. Dem Eignerbereich im Vorschiff hat die Werft besonders viel Platz spendiert. Möglich ist vorn ein Ausbau mit einem zentralen Inselbett oder mit einer seitlich angeordneten Doppelkoje. Dazu kommt jeweils ein eigenes Bad für die Eigner mit abgetrenntem Duschbereich. Das Achterschiff kann wahlweise mit einer oder zwei Doppelkabinen ausgebaut werden. Auch für den Salon gibt es Ausbauvarianten mit U-Pantry hinten oder mit einem größeren, unterteilten Küchenbereich vorn am Hauptschott.

Lange hat Comfort Yachts mit der Bekanntgabe der Preise gewartet. Jetzt ist es offiziell: Die Comfortina 46 wird in der Basisversion ab Werft 624.750 Euro kosten. Der Preis versteht sich inklusive 19 Prozent Mehrwersteuer, aber ohne die Segel.

Seine Weltpremiere feiert das neue Flaggschiff anlässlich der Hausmesse von Comfort Yachts in Schleswig. Neben dieser Hauptattraktion werden auch alle anderen Schiffe aus dem aktuellen Comfortina-Programm zu sehen sein, die Modelle Comfortina 35, 39 und 42. Die Hausmesse ist am Freitag, 10. März, von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet sowie am Wochenende Samstag und Sonntag 11./12. März jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr.

Comfortina 46

10 Bilder

Comfortina 46

Die Webseite der Werft

Konstrukteur 

Blank Yachtdesign

Lüa (Rumpflänge)

14,10 m

LWL (Länge Wasserlinie)

12,73 m

Breite 

4,15 m

Tiefgang/alternativ

2,30 / 2,60 m

Tiefgang mit Hubkiel 

2,40–1,35 m

Großsegel 

63,6 qm

Genua (108%)

51,6 qm


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ComfortinaComfortina 46Dieter Blank Design

Anzeige