Seite 1: Europas Yacht des Jahres 2019
Das sind die Nominierten für die Bootsbau-Oscars!

Die Jury von Europas Yacht des Jahres hat die Kandidaten für die Kür der besten Newcomer bestimmt. Ende August finden in Schweden bereits die ersten Tests statt

  • Jochen Rieker
 • Publiziert am 01.08.2018
Europas Yacht des Jahres 2019 - Die Finalisten stehen fest Europas Yacht des Jahres 2019 - Die Finalisten stehen fest Europas Yacht des Jahres 2019 - Die Finalisten stehen fest

YACHT Europas Yacht des Jahres 2019 - Die Finalisten stehen fest

Von einem interessanten Jahrgang zu sprechen wäre eine Untertreibung. Kaum jemals zuvor kamen so viele höchst unterschiedliche, teils hoch innovative, teils aber auch konsequent weiterentwickelte Segelyachten auf den Markt wie in den vergangenen Monaten.

Welche davon besonders herausragen und die besten Chancen auf den Titel Europas Yacht des Jahres haben, das zu entscheiden war keine leichte Aufgabe für die Jury, die sich aus den Chefredakteuren und Cheftestern der zwölf führenden Segelmagazine in Europa zusammensetzt. Sie berieten sich Ende Juni einen Tag lang in Paris in den Hauptstadt-Büros des Verlages von Voiles & Voiliers.

Um der Vielfalt des Angebots gerecht zu werden, variiert die Zahl der Nominierten je nach Kategorie – ein Novum in der EYOTY-Geschichte. Eigentlich sollte pro Gruppe bei drei Kandidaten Schluss sein. Doch das hätte im ein oder anderen Fall bedeutet, auf hoch spannende Yachten zu verzichten. Deshalb gibt es zwei Kategorien mit jeweils fünf Nominierten – insgesamt wurden 19 Boote ausgewählt aus mehr als 60 Neuheiten insgesamt.

Für Kandidaten und Jury geht es jetzt zweimal zum Testen:

  • Zunächst Ende August im Anschluss an die In-Water-Messe Öppet Varv nach Ellös in Westschweden, wo Europas Yacht des Jahres erstmalig gastiert. Eine reizvolle Premiere, denn das Revier im Skagerrak bietet vor den Schären Hochsee und innerhalb der Schären Binnenfahrwasser auf kurzen Distanzen.
  • Und dann Mitte Oktober nach Port Ginesta , einer Full-Service-Marina südwestlich von Barcelona, wo bereits im Vorjahr die EYOTY-Seatrials stattfanden.

Wer dabei ist? Auf den Folgeseiten finden Sie die Kandidaten in allen fünf Kategorien. Den ausführlichen Bericht dazu lesen Sie in YACHT 17/2018, ab Sonnabend bei den Abonnenten, ab Mittwoch, 8. August, am Kiosk.

  • 1
    Europas Yacht des Jahres 2019
    Das sind die Nominierten für die Bootsbau-Oscars!
  • 2
    Europas Yacht des Jahres 2019
    Die Nominierten für die Bootsbau-Oscars – Family Cruiser
  • 3
    Europas Yacht des Jahres 2019
    Die Nominierten für die Bootsbau-Oscars – Performance Cruiser
  • 4
    Europas Yacht des Jahres 2019
    Die Nominierten für die Bootsbau-Oscars – Luxury Cruiser
  • 5
    Europas Yacht des Jahres 2019
    Die Nominierten für die Bootsbau-Oscars – Multihulls
  • 6
    Europas Yacht des Jahres 2019
    Die Nominierten für die Bootsbau-Oscars – Special Yachts

Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EllösEuropas Yacht des Jahres 2019European Yacht of the Year 2019EYOTYNomineesNominiertePort GinestaSeatrials

  • 3,00 €
    Hallberg-Rassy 340
  • 3,00 €
    Saffier SE 37 Lounge
  • 3,00 €
    Aira 22
  • 3,00 €
    Astréa 42
  • 3,00 €
    Wauquiez Pilot Saloon 42
  • 3,00 €
    Aventura 34
Anzeige