FP New 47
Coole Details oben, neues Layout unten

Fountaine Pajot stellt als Ergänzung zum Programm einen neuen 14-Meter-Katamaran vor. Wiederum vorerst nur mit Arbeitstitel: New 47

  • Michael Good
 • Publiziert am 08.06.2016

Fountaine Pajot Fountaine Pajot New 47

Letztes Jahr war das Vorgehen dasselbe: Die französischen Katamaranbauer von Fountaine Pajot kündigten einen neuen 40-Fußer als New 40 an und präsentierten das Schiff erst später als Lucia 40 (Vorabtest YACHT 08/2016) erst kurz vor dessen Premiere auf der Messe in Paris. Jetzt scheinen die Dinge mit dem neuen New 47 einen ganz ähnlichen Verlauf zu nehmen.

Der neue Kat kommt jetzt als Ergänzung ins Programm von Fountaine Pajot und schließt damit die Lücke zwischen dem Helia 44 (Test YACHT 03/2013) und dem Saba 50 (YACHT 24/2014). Damit ist die Reihe wieder komplett und sauber abgestuft. Die ersten Informationen zum neuen Boot hat Fountaine Pajot erst vor wenigen Stunden bekannt gegeben, die genauen Spezifikationen und die Preise jedoch sind von der Werft noch nicht zu bekommen.

Fountaine Pajot Fountaine Pajot New 47

Die Renderings und das Präsentations-Video (siehe ganz unten) versprechen jedoch eine Menge neuer Details an Deck. Unter anderem erhält das Boot eine absenkbare Badeplattform, auf der auch das Dingi gestaut und ganz einfach gewassert werden kann. Der Steuerstand liegt seitlich erhöht, von wo aus alle Leinen, Schoten und Fallen direkt bedient werden können. Der Arbeitsbereich ist groß genug, damit auch zwei Personen dort arbeiten können.

Ein starker Fokus bei der Konzeption an Deck wird offenbar auf das Angebot zum Entspannen und Sonnenbaden gelegt. Große Liegeflächen lassen sich auf dem Kajütdach sowie auf dem Vorschiff realisieren. Dazu steht auf der Flybridge auch eine Art Sofa zum Relaxen zu Verfügung.

Als Standard-Besegelung wird der New 47 mit einem durchgelatteten und weit ausgestellten Großsegel sowie mit einer kurz überlappenden Genua ausgestattet. Wie beim kleineren Modell Lucia 40 ist auch für das größere Boot keine Option mit Selbstwendefock vorgesehen. Machbar ist dafür ein Bugspriet, an dem zusätzlich ein Gennaker oder ein rollbarer Code Zero gesetzt werden kann. Auch kann der Kat auf Wunsch mit einem Spinnaker gesegelt werden.

Fountaine Pajot Fountaine Pajot New 40, Ausbau Quintet

Überraschungen offenbaren die ersten Zeichnungen für den Ausbau unter Deck. Die Kabinen im Vorschiff sind quer eingebaut und bieten damit Kojen mit voller Komfortbreite. Das Schiff ist in Varianten mit drei Kabinen und drei Bädern (Maestro) oder für den Chartereinsatz mit fünf Kabinen und ebenfalls eigener Nasszelle (Quintet) erhältlich. In der Längenklasse ist das Angebot von fünf Kabinen selten.

Der Prototyp des New 47 wird zum Herbst 2016 erwartet und dann auch mit der endgültigen Bezeichnung vorgestellt. Noch unklar ist, ob das neue Boot als Premiere im Januar auf der Messe boot in Düsseldorf erwartet werden darf.

Fountaine Pajot New 40

13 Bilder

Fountaine Pajot New 40

Lüa (Rumpflänge)

13,94 m

Breite 

7,70 m

Gesamtgewicht (unbeladen)

13,8 t

Tiefgang 

1,3 m

Segelfläche am Wind 

75,0 m2

Motorisierung 

2 x 40 PS / Saildrive

Kapazität Frischwasser

700 lt 

Kapazität Treibstoff 

2 x 470 lt 

Konstrukteur

Berret-Racoupeau Yacht Design

Der neue Fahrtenkatamaran Lucia 40 kommt vor allem im Wohnbereich mit interessanten Neuigkeiten


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Berret-RacoupeauFountaine PajotNew 47

Anzeige