Neue Grand Soleil
Cantiere del Pardo bringt 39-Füßer

Die italienische Werft, vor kurzem durch die Bavaria-Eigentümer übernommen, legt einen Performance-Cruiser unterhalb der 12-Meter-Marke auf

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 08.04.2011

Cantiere del Pardo Grand Soleil 39: Kantiger Aufbau, bündige Luken und eine versenkte Rollanlage

Lange hatte sich die italienische Edelmarke bei den Neuentwicklungen nur größeren Einheiten gewidmet. Das 39-Fuß-Schiff kommt nun von Konstrukteur Claudio Maletto. Das Schiff löst die Grand Soleil 40 ab und  lehnt sich optisch an die größeren Schwestern an. Das Heck ist offen, die Steuerräder doppelt, die Linienmarkant, der Spant stark U-förmig. Unter Deck wird nun eine Pantry in L-Form statt der längsorientierten Küchenzeile eingebaut. Das Boot erhält drei Kabinen, eine Alternative ist nicht vorgesehen. 220150 Euro soll das Schiff kosten und ist damit günstiger als das Vorgängermodell.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: 40 fußCantiere del PardoGrand Soleilgrand soleil 40

Anzeige