Neue Boote

boot-Premieren VI: Dufour 350

Gefällige Linien, mehr und größere Fenster und jetzt auch als Zwei- oder Dreikabiner zu haben. Dufour stellt sein neues Zehn-Meter-Boot vor

Michael Good am 22.01.2015
Dufour 350

Dufour 350 

Darauf haben viele mit Spannung gewartet: Was würden die umtriebigen Franzosen im Rahmen ihrer aktuellen Komplettüberarbeitung der Fahrtenlinie Grand'Large als neues Boot für das Zehn-Meter-Segment vorstellen? Jetzt ist es raus und öffentlich: Die neue Dufour 350 steht auf dem Stand von Dufour Yachts in Halle 16 als Deutschland-Premiere. Wer sich für die hart umkämpfte Einsteiger-Klasse interessiert, muss sich jetzt auch das neue Schiff aus der Werft bei La Rochelle ansehen. 

Optisch ist die 350 eine typische Dufour. Sehr konsequent haben die Yachtbauer das neue Boot der aktuellen Reihe angepasst. Dafür stehen die kantig abgesetzten Deckslinien, das prägende Schwarz-Weiß-Thema und das breite Heck mit der großen und klappbaren Badeplattform. Und wie für alle neuen Tourenyachten der Marke hat Konstrukteur Umberto Felci nun auch dem Rumpf der 350 die markanten Kimmkanten (Chines) mitgegeben. Als Neuheit sticht zudem die fest angebaute Bugnase hervor. Am kurzen Spriet lässt sich wahlweise ein Gennaker oder ein rollbarer Code Zero anschlagen. Das GFK-Teil dient gleichermaßen als Ankerhalterung. Leider aber ist die sogenannte "Delphinière" nur als Option zu haben. 

Im Vergleich zum Vorgängermodell Dufour 335 Grand'Large (Test in YACHT 24/11) steht der Mast jetzt deutlich weiter hinten auf dem Schif, er ist zudem auch höher geworden. Dementsprechend kommt für das Schiff nur noch eine kurz überlappende Genua (106 Prozent) in Frage. Im Standard wird das Boot ohnehin ab Werft mit einer Selbstwendeinrichtung für die Fock ausgestattet. Weil das Rigg weiter achtern steht, ist ein Traveller auf dem Kajütdach vor dem Niedergang nicht mehr möglich. Die Großschot wird nun über ein Schotdreieck gefahren. 

Fotostrecke: Messepremiere der Dufour 350 auf der boot 2015

Auf der Messe in Düsseldorf steht die Dufour 350 in der Layout-Variante mit drei Kabinen und im optional erhältlichen Innenausbau aus hellem Eichenholz. Standard ist der eher dunkle Ausbau mit Moabi-Mahagoni. Die Ausbau-Version mit zwei Kabinen erhält ein größeres Bad mit Duschoption, dazu eine fest installierte Navigationsecke. 

Die Dufour 350 Grand'Large wird auf der Messe für einen Brutto-Basispreis von 105.770 Euro angeboten, inklusive Maschine (Volvo Penta 19 PS, Saildrive) und inklusive Segel. Die YACHT hatte das Boot schon vor der Messe auf dem Prüfstand. Der umfangreiche Test der Dufour 350 erscheint in der nächsten Ausgabe, Nr. 4/2015. Das Heft ist ab Mittwoch, dem 4. Februar am Kiosk erhältlich. 

Dufour 350

Dufour 350

Michael Good am 22.01.2015

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online