Neue Boote

boot-Premieren IV: Bente 24

Mehr als nur ein neuer Kleinkreuzer: Das Projekt Bente 24 nimmt Gestalt an. Auf der Messe wird der Prototyp gezeigt – und viel beachtet

Fridtjof Gunkel am 20.01.2015
Bente 24

Starker Auftritt: Bente 24

Initiator Stephan "Digger" Boden aus Hamburg und Konstrukteur Alexander Vrolijk aus Bremerhaven präsentieren den kurz vor der Messe fertiggestellten Rumpf des modernen kompakten Kreuzers. Der Entwurf von Judel/Vrolijk entstand nach einer Kooperation mit einem Studententeam der Universität Hannover, das diverse neue Ideen präsentierte. Boden und Vrolijk starteten eine hoch frequentierte Facebook-Gruppe, in der die beiden Bedarf und Befindlichkeiten einer möglichen Klientel ausloteten. Die Hanseboot nutzte das Team für weiteren Gedankenaustausch mit dem Publikum. So ist denn die Entstehungsgeschichte des Bootes fast von größerer Besonderheit als das Boot selbst.

Fotostrecke: Bente 24

Fast. Denn Bente sticht aus der großen Masse der Boote dieser Größe durchaus heraus. Mit durchgezogenen Chines und ausgeprägter Fase zwischen Rumpf und Deck wirkt es äußerst dynamisch und modern. Nebenbei verleihen die Kanten dem Rumpf mehr Beulsteifigkeit. Hervorstechendes Merkmal auch im Wortsinn ist der sogenannte Dodger. Die Plexiglashaube, die sich auch als feste Sprayhood bezeichnen ließe, deckt den flachen Aufbau ab und ermöglicht in diesem Bereich Stehhöhe. Der Niedergang selbst ist asymmetrisch mit großem Steckschott ausgeführt, was eine bessere Belüftung in der Pantry ermöglichen soll, wobei Letztere ein verschiebbarer Block mit Waschbecken und Kocher werden wird. Zu sehen war unter Deck noch nicht viel. Die Kojenpodeste, Teile der Struktur und die Abmessungen des Innenraums wirken großzügig. Ebenso wie das offene Cockpit im breiten Heck. 

Das Boot ist 7,55 Meter lang, immerhin satte 2,75 Meter breit und wird mit den Tiefgängen 1,50 und 1,80 Meter zu haben sein. Eine Version mit variablem Tiefgang ist derzeit nicht vorgesehen. Der Ballast wird um die 0,5 Tonnen betragen, das Gesamtgewicht zwischen 1,2 und 1,3 Tonnen liegen. Zwei Versionen sind geplant: Die sportliche mit Squarehead-Großsegel und längerem Mast wird eine Segelfläche von 38 Quadratmetern haben. Die Cruising-Variante soll dagegen nur 33 Quadratmeter mitbringen. 

Die Bente 24 soll segelfertig ohne weiteren Ausbau 29.750 Euro kosten, was sensationell günstig wäre. Das Boot wird in Polen von der Werft Yacht Service gefertigt, die als Zulieferer bereits für Eagle und Mantra Yachts bauen. Der segelfertige Prototyp soll zur Hanseboot Ancora Boat Show in Neustadt im Wasser liegen.

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Fridtjof Gunkel am 20.01.2015

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online