Neue Yachten
boot-Premieren 12: Dufour 445

Breite Auslegung für viele Ansprüche. Die Dufour 445 bringt Komfort und Sport auf gute Weise zusammen. Die Optik und das Konzept stimmen.

  • Michael Good
 • Publiziert am 29.01.2011

M. Good YACHT Hereinspaziert. Die Heckplattform

boot-Premieren 12: Dufour 445

4 Bilder

boot-Premieren 12: Dufour 445

Das Interesse am Stand ist groß. Schon kurz nach Messestart um 10 Uhr morgens ist das neue Premierenschiff von Dufour mit Besuchern schon voll belegt. Nur selten kommt Deutschland-Repräsentant Thomas Nielsen deshalb am Stand in Halle 16 zur Ruhe.

Freilich freut sich Nielsen über den großen Zulauf auf der 445. "Mit diesem Schiff haben wir als Dufour-Händler jetzt eine wirklich tolle Plattform gekriegt. Zusammen mit der 375 und der 405 präsentiert sich unser Tourenprogramm Grand'Large auch für die Kunden gut nachvollziehbar abgestuft." Wie Nielsen weiter berichtet scheint es so, als ob das Interesse der Kunden an den großen Booten wieder erheblich anzieht. "Gerade für die Schiffe im gehobenen Segment haben wir viele gute und auch aussichtsreiche Gespräche geführt."

Mit der Übernahme durch Bavaria kriegt das Werftunternehmen aus La Rochelle jetzt frischen Wind in die Segel. Jetzt will Dufour mit der 445 durchstarten. Sie wird die 455 aus dem Jahre 2005 ablösen. Optisch übernimmt die Felci-Konstruktion das Konzept der Modelle 405 und 375. Die Formensprache bleibt dieselbe, kann aber wegen der Schiffsdimensionen noch eleganter umgesetzt werden. Schon in der Halle an der Messe ist die Dufour 445 ein auffällig schönes Schiff. Anders als die kleineren Schwestern erhält das Boot jedoch schon ab Werft ein German-Cupper-Großschotsystem mit Traveller auf dem Kajütdach angebaut, sowie auch einen ausfahrbaren Bugspriet, der aktiveres Segeln mit Gennaker erlaubt.

Die lange Küchenzeile steht seitlich im Salon; vorerst gibt es keine Alternativen zu diesem Layout. Auch im Achterschiff bleibt es vorerst beim Ausbau mit zwei getrennten Kabinen. Dafür sind Varianten im Vorschiff machbar. Anstelle der großen Eignerkammer können hier zwei getrennte Kojen realisiert werden. 211'820 Euro kostet die Dufour 445 Grand'Large in der Basisversion.

Die Premiere auf der messe boot in Düsseldorf, Halle 16, Stand A22


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Dufour 445Messe boot DüsseldorfPremiere

Anzeige