T&T - News
Bavaria im Doppelpack: Match 35 und 42

Bavaria komplettiert mit der 35 und 42 Match die neue Linie der Performance-Cruiser

  • Lars Bolle
 • Publiziert am 29.06.2004

E. Holt Der Steuermann sitzt absolut entspannt, die Crew hat im großen Cockpit viel Platz

Beide Boote setzen preislich Maßstäbe. Die 35er bildet den Einstieg in die sportliche Linie, die 42er konnte als Regattaboot bereits erste Marken setzen. Beide Yachten wurden im Doppelpack getestet.

Die neue Match-Serie der fränkischen Großserienwerft ist fertig gestellt. Mit den schlanken Schiffen hatte sich Bavaria im vergangenen Jahr, beginnend mit einer 38er, in das sportliche Segment vorgewagt. Die 35er bildet jetzt den Einstieg, die 42er die Obergrenze. Damit bietet Bavaria wie alle anderen bedeutenden Werften eine komplette Linie an, die gern als Cruiser/ Racer bezeichnet wird.

Doch auch die 35 Match ist, so wie sie die Werkshallen verlässt, beileibe kein Regattaboot. Was nicht negativ gemeint ist, im Gegenteil. Wie bei den sportiven Modellen von Dufour, Dehler oder X-Xachts handelt es sich in erster Linie um ein schnell und gut segelndes Fahrtenschiff mit allem nötigen Komfort. Anders als reine Cruiser haben diese Boote aber den Vorteil, dass ambitionierte Skipper mit mehr oder weniger aufwändigen Modifizierungen aus ihnen regattataugliche Untersätze machen können. Die Match 35 ist deshalb auch nicht in ein spezielles Vergütungssystem hineinkonstruiert.

E. Holt Die 42 Match ist die Kampfansage der fränkischen Bootsbauer im Segment zwischen 40 und 43 Fuß

Die nach IMS optimierte 42 Match ist das Flaggschiff der neuen Serie — in doppeltem Sinne. Sie ist nicht nur das größte Boot, sondern scheint auf der Regattabahn am konkurrenzfähigsten zu sein. Während es mit der 38er anfangs noch Vermessungsprobleme gab, die auch mit einer Heckverlängerung nur teilweise behoben werden konnten, ersegelte die 42er schon erste kleine Lorbeerblättchen. So konnte sie beispielsweise bei den Mittelmeer-Regatten Trofeo Freixenet und Conde Godó gewinnen und dabei unter anderem gegen eine Grand Soleil 45R, mehrere Sinergia 40, First 40.7 sowie IMX 40 bestehen. Jedoch, das darf der Fairness halber nicht verschwiegen werden, nicht mit der Werft-Standard-42er.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Bavaria

Anzeige