Umfrage
Baut SQ Freienohl einen Kleinkreuzer?

Die neugegründete Werft am alten Dehler-Standort erwägt offenbar den Bau kleiner Kajütboote. Umfrage auf Facebook zu Eigner-Wünschen

  • Jochen Rieker
 • Publiziert am 04.02.2013

Werft Über ihre Facebook-Seite hat SQ Freienohl eine Umfrage zu Booten von 20 bis 26 Fuß gestartet

Eigentlich hatten die Gesellschafter vor, größere Yachten zu bauen. Im Gespräch war bisher zunächst ein 42 Fuß langer Performance-Cruiser gehobener Ausstattung, die Fastnet 42. Doch auf der boot Düsseldorf fragten so viele Standbesucher nach Schiffen zwischen 20 und 26 Fuß, dass SQ jetzt ernsthaft auch über das Segment der Kleinkreuzer nachdenkt.

Das würde passen, denn unter anderem mit dem Bestseller Varianta hatte Willi Dehler in den sechziger Jahren einst den Erfolg und guten Ruf der Freienohler Bootsbauer begründet. Diese Geschichte fortzuschreiben wäre also folgerichtig, zumal sich nur noch wenige namhafte Werften um das Segment kümmern.

Erste Gespräche mit Konstrukteueren haben nach Auskunft von Geschäftsführerin Yvonne Stella bereits stattgefunden.  "Wir würden es schon gern machen, so denn ein Markt dafür da ist", erklärte sie gegenüber der YACHT. "Die Kalkulation ist aber sehr eng in dieser Größe, da wir gern eine Neukonstruktion hätten."

Um mehr über die Vorstellungen und Wünsche potenzieller Eigner zu erfahren, hat SQ Freienohl über ihre Facebook-Seite deshalb zu einer Online-Umfrage aufgerufen. Darin geht es vor allem um Grundlegendes: die bevorzugte Länge, Innen- oder Außenborder, Pantry und separate Nasszelle. Durchaus überraschend aber ist die Frage, ob Interessenten auch einen Kasko für den Selbstausbau als Option haben wollen.

Hier geht's direkt zum Fragebogen !


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DehlerKajütkreuzerKleinbootKleinkreuzerSQ FreienohlSQ YachtsUmfrageVarianta

Anzeige