T&T - News
Alles über die Stromversorgung an Bord

Wie viel Energie Yachten tatsächlich verbrauchen – und welche Stromspeicher am besten geeignet sind

  • Jochen Rieker
 • Publiziert am 07.10.2005

YACHT Extra in der neuen YACHT. Jüngste Erkenntnisse und Testergebnisse zum Thema Stromversorgung

Mit steigenden Ansprüchen an den Komfort und immer mehr leistungshungrigen Verbrauchern an Bord steigt der Energiebedarf auf Fahrtenschiffen ständig an. Doch die ab Werft angebotenen Kapazitäten tragen dem kaum Rechnung.

Im großen Skippers Magazin Extra erfahren Eigner wie Charterer an Hand praxisbezogener Daten und Messwerte, wieviel Amperestunden im Lauf eines Segeltages überhaupt vorgehalten werden müssten — und dies bezogen auf unterschiedliche Crews, vom Blauwasser- bis zum Regattasegler.

Dazu: Welche Batterietypen am Markt angeboten werden (Blei/Säure, Gel, AGM), was sie kosten und was sie de facto leisten. In einem Vergleich wird deutlich, dass die bisher noch recht neuen AGM-Akkus allen anderen Batterien im Bordgebrauch deutlich überlegen sind.

Und wir haben nachgemessen, wie leere Speicher über den Einbaudiesel schnellstmöglich wieder voll geladen werden können, was Hochleistungsregeler bringen und wie verfehlte alte Stegweisheiten sind ("Eine Stunde morgens, eine abends Maschine laufen lassen reicht").

Kurz: Plichtlektüre für alle Schiffsführer!


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BordbatterienEnergiebilanzoptimale StromversorgungPraxistestSkippers Magazin Extra

Anzeige