Vorstellung

Alles neu bei Privilège

In Zusammenarbeit mit der Hanseyachts AG hat der französische Katamaranbauer drei neue Modelle im Luxussegment entwickelt.

Johannes Erdmann am 04.07.2018
Privilège Signature 580
Privilège Marine

"Das ist eine absolute Premiere", sagt Gilles Wagner, Geschäftsführer von Privilège Marine, "Es ist das erste Mal, dass Privilège drei neue Katamarane gleichzeitig entwickelt hat. Dank unseres starken Partners Hanseyachts AG und positiven Rückmeldungen aus aller Welt haben wir uns entschieden, unseren Kunden eine neue moderne Privilège-Linie zu präsentieren."

Der neue 18,65 Meter lange Privilège Signature 580 besticht durch ein markantes Design, das mit seinen negativen Bugen und der etwas hinter der "A-Säule" des Aufbaus zurückversetzten Fensterfront sehr an die modernen Entwürfe von Outremer erinnert und einen Rundumblick aus dem sehr großzügig gestalteten Salon ermöglicht. Die Rümpfe verfügen über große Fenster und lassen einen Panoramablick aus den Doppelbetten auf die See zu. Die Kabinen sind sehr komfortabel und üppig dimensioniert. Die Eignerkabine im Vorschiff an Backbord verfügt sogar über einen eigenen privaten Niedergang vom Vorschiffscockpit aus. 

Fotostrecke: Privilège Signature 580

Der Signature 510 bietet trotz drei Meter weniger Länge immer noch überwältigend viel Wohnraum und Komfort. Die Eignerkabine ist nach Werftangaben als größte ihrer Klasse dimensioniert – eine Eigenschaft, auf die Privilège schon seit den neunziger Jahren viel Wert legt. Anders als der 580, der als geräumiges Luxusschiff mit zahlreichen komfortablen Kabinen für eine grölßere Crew ausgestattet ist, wurde der 510 für Blauwasserfahrten mit mittlerer Belegung ausgelegt, bietet aber ebenfalls viel Platz und Komfort für Gäste. 

Privilège Signature 580

Die Eignerkabine im Backbord-Rumpf des Privilège Signature 580

Auffällig bei beiden Schiffen ist, dass Privilège im Gegensatz zu dem heutigen Trend auf übermäßig hohe Flybridges verzichtet hat. Der Steuerpult befindet sich bei beiden Kats am Hauptschott mit freiem Blick über den Kajütaufbau. Der 580 verfügt zwar über eine Sitzecke auf dem festen Sonnendach über dem Cockpit, aber dennoch konnte das Erscheinungsbild deutlich flacher und gefälliger realisiert werden als bei den Schiffen anderer Mitbewerber oder auch der eigenen Série 6 aus der Privilège-Baureihe. Während der 580 eher sportlich und modern gestaltet ist, wurde beim 510 dagegen besonderer Wert auf Funktionalität und bewährte Lösungen gesetzt. Beide Schiffe wirken optimal für ihren Einsatzzweck konzipiert. 

Fotostrecke: Privilège Signature 510

"Natürlich werden wir auch weiterhin unsere erfolgreichen Segelkatamarane Série 6 und Série 7 fertigen", so Gilles Wagner. "Damit wird Privilège insgesamt fünf Luxuskatamarane im Programm haben, die für jeden Kunden individuell gebaut werden können." Im eigenen Konfigurator auf der Website können sich Interessenten aus zahlreichen Layout- und Farboptionen ihr Wunschschiff zusammenstellen.

Als dritte Neuentwicklung präsentiert Privilège den Motorkatamaran Euphorie 5 – ein Schiff, das perfekt in den Chartermarkt der Karibik oder Bahamas passt, in denen für Motorkatamarane ein deutlicher Zuwachs zu verzeichnen ist. Mit zwei 220-PS-Dieselmotoren erreicht es bis zu 21 Knoten und verspricht schnelle Reisen. 

Motorkatamaran Privilège Euphorie 5

Motorkatamaran Privilège Euphorie 5

Die Standardpreise für die neuen Katamarane gibt die Werft mit 1.568.000 Euro für den Signature 580 und 995.000 Euro für den Signature 510 an. Der Motorkatamaran Euphorie 5 soll ab 1.066.000 Euro erhältlich sein (alle Preise ohne Mehrwertsteuer).

Weitere Infos zu den Schiffen auf der Website von Privilège Marine.

Johannes Erdmann am 04.07.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online