Gebrauchtbootkauf

Strandkats: unkompliziert und schnell

Früher State of the art, heute immer noch heiß, aber bezahlbar: Insbesondere die Kats der F-18-Klasse sind ideale Spaßgeräte für Segler. Jetzt im PDF-Download

Michael Rinck am 01.09.2020
F18 Kat gebraucht segeln Kauf 2020 MSK_Q5A0485.jpg
Martin-Sebastian Kreplin

Ein F18-Kat ist mit derart viel Tuch ausgestattet, dass er bei wenig Wind schon eine Menge Druck macht, aber dann noch von nur einer Person gut beherrschbar ist

Ein Blick in Kleinanzeigenteile und Kaufportale macht klar: Auch wenn der Plan verrückt ist, teuer jedenfalls wird es nicht. Einen Hobie 14 gibt es für 500 Euro, einen Dart 18 für ’nen Tausender, Trailer inklusive. Aber es darf ruhig etwas Herausforderndes sein, etwas, das man mit Ehrfurcht ins Wasser schiebt. 

Das Suchraster heißt fortan: F18-Kat – die heißeste und größte Einheitsklasse, 5,5 Meter lang, 2,6 Meter breit, weltweit populär. Steckschwerter, Doppeltrapez, Gennaker. Segeltragezahl: 11,6. Jede normale Regattayacht hat nicht mal halb so viel.

Was für Modelle es gibt und worauf es zu achten gilt, in YACHT 17/2020 – jetzt hier bestellen, hier als digitale Ausgabe, oder Sie laden sich den Artikel direkt über den Link unten herunter.

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Michael Rinck am 01.09.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online