Sven Yrvind
Vor vier Quadratmetern ans Ende der Welt

Das Urgestein der Micro-Szene startet den nächsten Coup. Mit seinem neuen Boot will der 79-Jährige nach Neuseeland segeln. Wir haben die ersten Tests begleitet

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 06.02.2018
Vor vier Quadratmetern ans Ende der Welt Vor vier Quadratmetern ans Ende der Welt Vor vier Quadratmetern ans Ende der Welt

YACHT/N. Krauss Vor vier Quadratmetern ans Ende der Welt

Wenn der Schwede Sven Yrvind ein neues Projekt vorstellt, dann darf man sicher sein, dass er es ernst meint – auch wenn seine ungewöhnlichen Unternehmungen auf den ersten Blick oft daran zweifeln lassen.

Zuletzt ging es im 4,80-Meter-Segelkanu über den Atlantik , nun will Yrvind mit der 5,76 Meter langen "Exlex" nonstop nach Neuseeland segeln.

Sven Yrvind auf seiner

14 Bilder

Der Eigenbau folgt einem Niedrigenergie-Konzept und kommt mit nur vier Quadratmeter Segelfläche aus. Wir haben das besondere Boot in der gleichnamigen Rubrik  in der aktuellen Ausgabe der YACHT , Heft 4/2018, vorgestellt.

Yrvind erklärt "Exlex"


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BrisExtremseglerKleinbootKlieinstbootMicroMicro-SegelnSchwedeSchwedenSegel-KanuSven LundinSven YrvindYrvindYrvind.com

Anzeige