Das besondere Boot
Monofoil Gonet: Segel-Dragster für den Speedrausch

Wer hat's erfunden? Idee, Konzept und das Boot kommen aus der Schweiz. Der Einrumpf-Foiler ist gemacht, um Rekorde zu knacken. Das Porträt im PDF-Download

  • Michael Good
 • Publiziert am 18.02.2019
Monofoil Gonet Monofoil Gonet Monofoil Gonet

YACHT / G. Cantini Monofoil Gonet

Foils für Segelboote gibt es mittlerweile eine ganze Menge, in allen nur möglichen Formen; Triangular-Foils, die sich komplett aufholen und kippen lassen, sind allerdings neu. Der Schweizer Spitzensegler Eric Monnin hat zusammen mit seinen Brüdern das innovative Konzept erarbeitet und bei einem Einrumpfboot umgesetzt.

Und es funktioniert: Quasi aus dem Stand hat der aufregende Hightech-Foiler Ende 2018 bereits die 30-Knoten-Marke geknackt und nimmt jetzt im neuen Jahr 2019 Anlauf für weitere Rekordfahrten.

Der spannende Monofoil Gonet wird in der Rubrik "Das besondere Boot" in der YACHT, Ausgabe Nr. 3/2019, vorgestellt. Das Heft ist im DK-Shop erhältlich, hier digital, oder Sie laden sich das Porträt direkt über den Link unten herunter.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BootsporträtDamian WeissDas besondere BootEric MonninFoilerFoilsGeschwindigkeitMonofoilMonofoil GonetRacerSchiffsporträtSchweizSportbootWerft

  • 3,00 €
    Monofoil Gonet
Anzeige