Das besondere Boot
Gazelle des Sables: kleines Boot ganz groß

2,70 Meter kurz, 65 Kilogramm leicht – mit Bugspriet, vier Segeln, Einbaumaschine und Wasserballast. Unterwegs mit dem weltkürzesten Langkieler. Im PDF-Download

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 13.08.2020
Gazelle des Sables: kleines Boot ganz groß Gazelle des Sables: kleines Boot ganz groß Gazelle des Sables: kleines Boot ganz groß

YACHT/Jean-Marie Liot Gazelle des Sables: kleines Boot ganz groß

Die Konstruktion war eigentlich ein Geschenk des GFK-Technikers Patrick Besnié an seine Frau Marie. Dann bauten sie zwei Exemplare und tollten damit an der französischen Westküste herum. Wer die beiden mit ihren besegelten Badewannen sah, war begeistert, es gab Bestellungen. Das Paar machte daraus seinen Hauptjob und baut in einem Châlet im Loiretal eine Reihe von skurrilen, klassisch anmutenden Bötchen, die zum großen Spaß für die ganze Familie oder gar als Beiboot taugen.

Lesen Sie jetzt die Geschichte der einzigartigen Gazelle des Sables in der YACHT 15/2020, die Sie einfach und bequem  hier  beziehen können. Oder Sie laden sich das Bootsporträt direkt über den Link unten herunter.


Die gesamte Digital-Ausgabe 15/2020 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BootsbauBootsporträtDas besondere BootFrankreichGazelle des SablesKleinkreuzerKleinstkreuzerLangkielerWasserballast

  • 3,00 €
    La Gazelle des Sables
Anzeige