Das besondere Boot
Expeditionsyacht "Vinson of Antarctica": Skip Novaks Alu-Berg

Knapp 24 Meter lang, beladen 60 Tonnen schwer – das sind die Eckdaten der Pelagic 77. Ein rundum besonderes Boot mit besonderer Aufgabe. Die YACHT war an Bord. Das Porträt im PDF-Download

  • Alexander Worms
 • Publiziert am 25.06.2021
Dickes Ding: die "Vinson of Antarctica" unter Vollzeug Dickes Ding: die "Vinson of Antarctica" unter Vollzeug Dickes Ding: die "Vinson of Antarctica" unter Vollzeug

YACHT/B. Kolthof Dickes Ding: die "Vinson of Antarctica" unter Vollzeug

Die zwei Yanmar-Motoren schieben den Koloss in Makkum aus dem Hafen. Das Schwert bleibt im Kiel, denn die gut vier Meter Tiefgang sind zu viel für das IJsselmeer. Ebenfalls zu viel ist die Höhe des Deckshauses für Kapitän Kenneth – am Steuerrad hinter dem wuchtigen roten Aufbau sieht der drahtige und ruhige Chef fast nichts. Die Werft schweißt noch schnell ein passendes Podest für ihn. Bei 3,6 Millionen Euro Baukosten ist ein bisschen Anpassungsarbeit wohl noch drin.

Das Schiff steckt von vorn bis hinten voller durchdachter Ideen. Kein Wunder, wenn eine mit solchen Projekten erfahrene Werft auf einen noch viel erfahreneren Projektleiter wie den Whitbread-Veteranen Skip Novak trifft. Dann entsteht ein Koloss, der auch in den unwirtlichsten Seegebieten nach Fahrplan operieren kann.

13 Bilder

Sie wollen mehr wissen über die "Vinson of Antarctica"? Die Details und Geheimnisse kennenlernen? Kein Problem. Steht alles in YACHT 12/2021. Das Heft ist im DK-Shop (hier klicken) erhältlich, oder Sie laden sich das Porträt direkt über den Link unten herunter. Viel Spaß beim Entdecken!


Die gesamte Digital-Ausgabe 12/2021 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AluminiumAluminiumschiffAluminiumyachtAluminium-YachtExpeditionsyachtKMYPelagicSkip Novak

  • 3,00 €
    Vinson of Antarctica, Expeditionsyacht
Anzeige