Bootstest
X 4.9: Performance-Cruiser aus Dänemark

Eigner suchen oft nach einem Boot, das vielen Anforderungen genügt, ohne große Kompromisse zu machen. X-Yachts hat das gut hingekriegt. Der Test im PDF-Download

  • Jochen Rieker
 • Publiziert am 19.07.2018
Hübsch, aber nicht zu sehr ins Design verliebt, flink, aber nicht auf Kosten des Komforts – die X 4.9 zeigt sich fein austariert Hübsch, aber nicht zu sehr ins Design verliebt, flink, aber nicht auf Kosten des Komforts – die X 4.9 zeigt sich fein austariert Hübsch, aber nicht zu sehr ins Design verliebt, flink, aber nicht auf Kosten des Komforts – die X 4.9 zeigt sich fein austariert

Mick Anderson Hübsch, aber nicht zu sehr ins Design verliebt, flink, aber nicht auf Kosten des Komforts – die X 4.9 zeigt sich fein austariert

YACHT/N. Campe Risszeichnung der X 4.9

Als bisher jüngstes Modell der sogenannten "Pure-X-Serie" reiht sich die X 4.9 zwischen XP (für Performance) und XC (für Cruising) ein – und kommt damit der lange Zeit gültigen Erfolgsformel der Marke wohl am nächsten. Manchen Eignern biete die XP-Reihe unter Deck zu wenig Luxus, anderen sei die XC-Reihe zu klassisch, meint der Werftchef von X-Yachts.

Was zeichnet nun die Neue von X-Yachts besonders aus? Erfahren Sie alles über das Schiff in unserem Testbericht, der in der YACHT, Ausgabe 14/2018, erschienen ist. Laden Sie sich den Test direkt über den Link unten herunter.

Mick Anderson Hübsch, aber nicht zu sehr ins Design verliebt, flink, aber nicht auf Kosten des Komforts – die X 4.9 zeigt sich fein austariert


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DänemarkFahrtenyachtKonstrukteurNils JeppesenPerformance-CruiserTestTestberichtWerftX 4.9X-Yachts

  • 3,00 €
    X 4.9
Anzeige