Bootstest
Saffier SE 37 Lounge: die mit dem ungewöhnlichen Layout

Saffier Yachts rückt einmal mehr ab von allen Konventionen und baut einen Daysailer mit einer komplett neuen Cockpitaufteilung. Der Exklusivtest im PDF-Download

  • Michael Good
 • Publiziert am 25.05.2018
Saffier Se 37 Lounge Saffier Se 37 Lounge Saffier Se 37 Lounge

YACHT / B. Kolthof Saffier Se 37 Lounge

YACHT/N. Campe Risszeichnung der Saffier SE 37 Lounge

Mit ihrem neuen Flaggschiff und dessen extravaganter Cockpitgestaltung bündeln die Yachtbauer von Saffier Yachts in Holland mutig eine ganze Menge Alleinstellungsmerkmale. Der wichtigste und auffälligste Entwicklungsschritt sind die extrem weit nach vorn, direkt vor den Niedergang gebauten Steuerstände. Dafür ist das eigentliche Cockpit achtern eingelassen. Ein solch apartes Arrangement hat man bisher auf einem Boot dieser Größe und Ausrichtung nicht gesehen.

Ob das neuartige, unkonventionelle Layout aber wirklich funktioniert? Nach der vielbeachteten Premiere auf der Messe boot in Düsseldorf im Januar 2018 folgt jetzt der exklusive YACHT-Test. Dabei musste sich die außergewöhnliche Holländerin sowohl bei Leichtwind wie bei Hack beweisen. Und um es vorwegzunehmen: Die schwere Prüfungen hat das Schiff mit Auszeichnung gemeistert.

Den ausführlichen Test der neuen Saffier Se 37 Lounge gibt es jetzt zum Nachlesen in der YACHT, Ausgabe 10/2018. Das Heft ist im DK-Shop erhältlich, oder Sie laden sich den Testbericht direkt über den Link unten herunter.

Saffier SE 37 Lounge

16 Bilder

Saffier SE 37 Lounge


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DaysailerDean HennevangerKonstrukteurNiederlandeSaffier MaritiemSaffier Se 37 LoungeSaffier YachtsTestTestberichtWerft

  • 3,00 €
    Saffier SE 37 Lounge
Anzeige