YACHT-Test
Die neue Sailart 18

Beim neuen 18-Fußer von Sailart hat Werftchef Frank Störck sich von jeglichen Konstruktionszwängen befreit. Der Test im PDF-Download

  • Michael Rinck
 • Publiziert am 11.09.2020
Die neue Sailart 18 Die neue Sailart 18 Die neue Sailart 18

YACHT/S. Jürgensen Die neue Sailart 18

Auf den ersten Blick wirken die vom Wavepiercer-Bug schräg nach oben verlaufenden Kimmkanten der Sailart 18 schon sehr markant, fast aggressiv. Doch Frank Störck, Inhaber der Sailart-Werft, hält dagegen: Keinesfalls sei seine Neue ein Regattaboot, gar ein Racer; im Gegenteil, man habe sich beim Entwurf bewusst von der Konstruktionsklasse der Microtonner gelöst. Dennoch, ihre sportlichen Gene sind der 18er anzusehen – auch wenn die in erster Linie ein rasantes Freizeitgefährt sein soll, statt auf der Regattabahn zu punkten.

YACHT/S. Jürgensen Im Cockpit ist Platz für drei Segler. Bei leichtem Wind sind zwei die ideale Besetzung

Auf der Hamburger Außenalster konnte das neue Boot bei frischem Wind zeigen, was in ihm steckt. Dabei fühlte sich die Alster plötzlich sehr klein an, besonders bei den Raumwindgängen, wenn das Ufer rasant näher kam.

Lesen Sie den Testbericht in der YACHT 18/2020 – hier bestellen oder als digitale Ausgabe. Oder laden Sie sich den Test direkt über den Link unten herunter.


Die gesamte Digital-Ausgabe 18/2020 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DeutschlandFrank StörckKleinkreuzerKonstrukteurMicrotonnerRegattayachtSailartSailart 18SportbootTestTestberichtWerft

  • 3,00 €
    Sailart 18
Anzeige