YACHT-Test
Die neue Oceanis 40.1: Innovation ohne große Aufregung

Marktführer Beneteau ist mit einem neuen Zwölf-Meter-Boot am Start. Der umfangreiche Test des Volumenmodells Oceanis 40.1 jetzt im PDF-Download

  • Michael Good
 • Publiziert am 26.08.2020
Oceanis 40.1 Oceanis 40.1 Oceanis 40.1

Oceanis 40.1

YACHT/N. Campe Risszeichnung der Oceanis 40.1

Das wichtige Zwölf-Meter-Schiff richtet sich sowohl an Eigner als auch an den Chartermarkt und zeigt sich dafür konzeptionell besonders vielseitig. Erhältlich ist die Neue von Beneteau in Ausbauvarianten von zwei bis zu vier Doppelkabinen und wahlweise einem oder zwei Toilettenräumen. Damit kann die Französin in Sachen Wohnangebot unter Deck neue Standards in der Klasse um 40 Fuß setzen. Auch betreffend der Ausstattung an Deck ist dem Kunden eine seltene Varianz geboten mit unterschiedlichen Masthöhen, Selbstwendefock oder überlappender Genua, herkömmlichem Rigg oder Inmast-Furling.

Und unter Segeln macht die Oceanis 40.1 im YACHT-Test ebenfalls eine gute Figur. Bei idealen Bedingungen von 12 bis 15 Knoten Windstärke liefert das Testboot mit seiner einfachen Standard-Besegelung eine überzeugende Leistung ab. Und für das Handling an Deck gefällt das einfache, aber funktionierende und zudem weitgehend einhandtaugliche Layout.

Den ausführlichen Testbericht zur Oceanis 40.1 gibt es jetzt zum Nachlesen in der YACHT, Ausgabe Nr. 17/2020. Das Heft ist im DK-Shop erhältlich, direkt hier digital, oder Sie laden sich den Test über den Link unten herunter.

Oceanis 40.1

14 Bilder

Oceanis 40.1


Die gesamte Digital-Ausgabe 17/2020 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BeneteauBeneteau Oceanis 40.1FahrtenyachtFrankreichKonstrukteurMarc LombardMarc Lombard DesignOceanis 40.1TestTestberichtWerft

  • 3,00 €
    Oceanis 40.1
Anzeige