Test Mojito 650Deckssalonyacht im Taschenformat

Michael Good

 · 18.05.2021

Test Mojito 650: Deckssalonyacht im TaschenformatFoto: YACHT/P. Contin

Sie kombiniert die guten Segeleigenschaften eines Offshore-Minis und den Komfort eines tourentauglichen Kleinkreuzers. Die Scow Mojito 650 im YACHT-Test, jetzt im PDF-Download

  Risszeichnung der Mojito 650Foto: YACHT/N. Campe
Risszeichnung der Mojito 650

Der Rumpf mit der platten Nase stammt vom derzeit erfolgreichsten Serien-Mini, dem Maxi 6.50. Hersteller IDB Marine in der Bretagne hat die Konstruktion vom Scow-Experten David Raison nun auch in einer Version als tourentauglicher Kompaktkreuzer aufgelegt. Als Mojito 650 bekommt das Boot einen Schwenkkiel anstelle des T-Kiels, ein Deck mit einem rundum verglasten Kajütaufbau sowie einen kompletten Innenausbau mit komfortablen Kojen für bis zu vier Personen.

Im YACHT-Test bei optimalen Bedingungen kann der Seezwerg überzeugen. Das Boot mit dem auffälligen Scow-Bug kommt mit Wind und Wellen gut zurecht, segelt steif und ist vor allem auf der Raumwindstrecke mit Gennaker auch ziemlich flott unterwegs.

Obendrüber statt mitten durch. Der Scow-Bug der Mojito 650 kommt gut über die Wellen
Foto: YACHT/P. Contin

Der ausführliche Test der Mojito 650 steht in der YACHT, Ausgabe 10/2021.

Downloads:

Meistgelesene Artikel