Das besondere BootZ-Jolle "Furie": Der Wolpertinger vom Bodensee

Fridtjof Gunkel

 · 30.09.2021

Das besondere Boot: Z-Jolle "Furie": Der Wolpertinger vom BodenseeFoto: YACHT/Nils Theurer

Der Rumpf geklinkert, die Takelung gaffelgeriggt, dazu Gennaker und moderne Beschläge. Die „Furie“ von Bootsbauer Johannes Huckschlag ist eine wie keine andere. Das Porträt im PDF-Download

Der Bootsbauer aus der Michelsen-Werft am Bodensee hat seine Holzjolle selbst konzipiert, konstruiert und gebaut. Das Ergebnis ist sehenswert: ein flacher, relativ breiter geklinkerter Rumpf mit negativem Sprung und einem kleinen umsüllten Cockpit, dazu ein hölzernes Gaffelrigg mit durchgehenden Latten im Großsegel. Trapez, aus dem Steven herausfahrbarer Gennakerbaum, ein kreuzförmiger Großbaum. Dazu: Pinne, Persenning, Gennaker und Genua stammen von anderen Booten, sind zum Teil gebraucht.

Wie die „Furie“ im Detail entstand, wie sie segelt und was sie zu einem der spannendsten Neubauten macht, lesen Sie in der YACHT, Ausgabe 19/2021. Das Heft ist im DK-Shop erhältlich (hier klicken). Oder Sie laden sich den Test direkt über den Link unten herunter.

Downloads:

Meistgelesene Artikel