YACHT-Test Astus 22.5Tummelplatz auf drei Rümpfen

Michael Good

 · 05.04.2022

YACHT-Test Astus 22.5: Tummelplatz auf drei RümpfenFoto: YACHT/Olivier Blanchet
Keine Probleme mit Wind und Wellen. Der Astus 22.5 ist zwar klein, aber unter Segeln auch ganz groß

Kleines Schiff, große Vielfalt. Der trailerbare Trimaran Astus 22.5 überzeugt im YACHT-Starkwindtest unter Segeln und im Hafen mit seiner hohen Funktionalität. Der Test im PDF-Download

Und auch der Preis stimmt: 52.360 Euro kostet der smarte Alleskönner aus Frankreich in der Basisversion ab Werft. Dafür bekommt der Käufer eine attraktive Plattform für den kurzen, sportlichen Segelspaß zwischendurch – oder aber fürs einfache und unkomplizierte Küsten- und Törnsegeln mit der Familie. Bei viel Wind und hohen Wellen zeigt das kleine Dreibein im YACHT-Test gute und solide Segeleigenschaften mit einem einfachen Handling.

Markentypisch ist die Funktionsweise zum Zusammenschieben der Rümpfe, für weniger Breite im Hafen oder für den Transport auf der Straße. Das Prinzip von Astus ist dabei denkbar simpel und funktioniert mit teleskopierbaren Aluminium-Rohren. Für weniger Breite im Hafen oder für den Transport auf der Straße werden die Ausleger ganz einfach dicht an den Mittelrumpf gedrückt oder gezogen. Vier Personen können unter Deck übernachten, dazu werden als Option von der Werft zwei Pantry-Module angeboten.

Verlagssonderveröffentlichung
Der kleine Trimaran verträgt viel Druck. Dabei kommt schon mal der Mittelrumpf etwas aus dem Wasser. Das Dreibein bleibt aber dennoch gut kontrollierbar
Foto: YACHT/Olivier Blanchet

Der ausführliche Testbericht zum Astus 22.5 steht in der YACHT, Ausgabe 7/2022. Das Heft ist im DK-Shop erhältlich. Oder Sie laden sich den Test direkt über den Link unten herunter.

Downloads:

Meistgelesene Artikel