Mini Transat 2017
Auf dem Sprung – Bordbesuch beim Mini 6.50

Es liegt irgendwo zwischen Traumerfüllung und Selbstkasteiung, das Segeln mit dem Mini. Schnell, brachial, nass und aufregend. Bordbesuch beim deutschen Starter

  • Nils Günter
 • Publiziert am 04.10.2017

Andreas Deubel ist einer von vier deutschen Startern beim Mini Transat 2017. Wir waren mit ihm auf der Ostsee segeln.

Aktueller Stand der 1. Etappe des Mini-Transat von La Rochelle nach Gran Canaria (04.10.2017, 15.00 UTC):

Prototyp:

Position 1: Ian Lipinski, noch 895 Seemeilen

Position 2: Erwan Le Mené, noch 906 Seemeilen

Position 3: Aurelien Poisson, noch 917 Seemeilen

Position 7: Jörg Riechers, noch 922 Seemeilen

Serienboot:

Position 1: Rémi Aubrun, noch 920 Seemeilen

Position 2: Yannick Le Clech, noch 923 Seemeilen

Position 3: Erwan Le Draoulec, noch 924 Seemeilen

Position 11: Oliver Tessloff, noch 947 Seemeilen

Position 30: Andreas Deubel, noch 977 Seemeilen

Position 55: Lina Rixgens, noch 1028 Seemeilen


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Andreas DeubelClasse MiniMini 6.50Mini-TransatMini Transat 2017RegattaSegelfilmYacht tv

Anzeige