Reparatur

Tauwerk: Reparieren, bevor es reißt

Ein gebrochenes Fall kann den Törn vorzeitig beenden – frühzeitig erkannt, lässt sich die Zerstörung mit Bordmitteln aufhalten. Die Anleitung im PDF-Download

Michael Rinck am 17.05.2018
DSCN0084.tif
Privat

Auch wenn das Fall noch wie neu aussieht – der Bereich direkt hinter dem Schäkel ist häufig in Mitleidenschaft gezogen. Denn dort arbeitet das Seil beim Segeln auf der Fallscheibe oder scheuert auch am Austritt. Die Gefahr dabei, selbst wenn der Mantel eines Dyneema-Falls kaum Last trägt: Sobald er reißt, könnten sich die Reste aufstauchen und beim Fieren in der Fallscheibe verklemmen. In diesem Worst case ließe sich das Segel nicht mehr bergen. Keine Frage also: Es besteht Handlungsbedarf.

Tauwerkstest Spleissen Kohlhoff 2018 KAn_KA20180314_523

Ein neuer Mantel an der richtigen Stelle behebt das Problem

Abhängig davon, wo Segler mit ihrer Yacht gerade unterwegs sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Problem zu lösen:

Von der Notreparatur mit einem Spezialklebeband über den schnellen Spleiß auf See bis hin zur professionellen Wiederherstellung des Falls reicht die Anleitung in der YACHT 9/2018 – erhältlich im DK-Shop. Oder Sie laden sich die Anleitung direkt über den Link unten herunter.

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Michael Rinck am 17.05.2018