Segeleinstieg: Segeln lernen: Wege aufs Wasser

Lasse Johannsen

 · 26.06.2016

Segeleinstieg: Segeln lernen: Wege aufs WasserFoto: Sunsail

Kaum eine Sportart lässt sich so einfach beginnen wie das Segeln. Wir zeigen eine Übersicht der vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten

"Der Weg ist das Ziel“, diese Philosophie Konfuzius‘ scheint Seglern auf den Leib geschneidert zu sein. Wortlaut und Sinngehalt treffen ins Schwarze: Zufriedenheit, so der Philosoph, gebe es vor allem im Hier und Jetzt. Wer das Glück damit verknüpfe, ein Ziel zu erreichen, der brauche immer neue Ziele und könne die Reize auf dem Weg dorthin kaum genießen. Angekommen, so die Essenz der berühmten Formel, ist, wer den Aufbruch wagt.

Segler werden schnell zustimmen. Ob der Nachmittag auf der Jolle, das Wochenende auf der Regattabahn oder die Reise auf dem Langfahrtschiff – wann immer es Menschen auf das Wasser zieht, sehnen sie sich kaum in erster Linie nach dem abschließenden Abendessen auf der Clubterrasse, fiebern in aller Regel nicht allein der spannungsgeladenen Zielkreuz entgegen, denken kaum als Erstes an den beglückenden Adrenalinschub nach überstandenem Sturm. Nein. Wer ablegt, sehnt sich vor allem erst einmal danach, unterwegs zu sein.

Vor dem Glück steht also nur der Aufbruch. Für Einsteiger aber, die gar nicht wissen, wie sie ihren Traum vom Segeln wahr machen können, ist das eine so große Hürde, dass es oft beim Träumen bleibt. Doch das muss nicht sein. Der erste Schritt auf das Wasser ist leicht zu setzen und auf so vielfältige Weisen möglich, dass eigentlich niemand an Land bleiben und das Glück an sich vorbeiziehen lassen muss.

Eine Übersicht über die Wege zum Segeln-Lernen:

Segelvereine

Der konventionelle Einstieg für gesellige Menschen, die mehr teilen mögen als das Boot

Der klassische Weg zum Sport bietet mehr als Infrastruktur und Knowhow. Einige Beispiele für gute Einstiegsmöglichkeiten.

DSV
Der Deutsche Segler-Verband ist der Dachverband von rund 1350 Segelvereinen, in fast allen davon kann man auch als blutiger Anfänger das Segeln lernen. Alle Vereine, die explizit Segelausbildung betreiben, sind auf der Internetseite des DSV gelistet.

Kreuzer-Abteilung
Das Aus- und Fortbildungsangebot der Fahrtensegler hat auch für jene etwas im Programm, die zunächst umfassende Theoriekenntnisse erwerben möchten, bevor es an Bord geht.

ASV
Die ideale Einstiegsmöglichkeit für Studenten aller Fachrichtungen bieten die akademischen Segelvereine. Zehn gibt es hierzulande, sie sind über das ganze Bundesgebiet verteilt. Von ersten Schritten auf der Jolle bis hin zu anspruchsvollen Hochseetörns – hier wird neben Freundschaften auch seglerisch viel geboten.

SKWB
Die Segelkameradschaft Das Wappen von Bremen, eine Hochseesegler-Gemeinschaft, bietet regelmäßig auch Mitsegelgelegenheiten für Einsteiger, die weder aus dem Verein noch aus Bremen kommen müssen.

HVS
Die Segelgruppe Störtebeker des Hamburgischen Vereins Seefahrt ist offen für junge Hochseesegel-Interessierte ab 17 Jahren, auch ohne Segelerfahrung.

KYC
Der Kieler Yacht-Club unterhält eine Schulungsgruppe für erwachsene Einsteiger. Von der Jolle bis zur Hochseeyacht können hier alle gängigen Segelscheine erworben werden.

Segelschulen

Freiwillig wieder die Schulbank drücken kann Spaß machen, wenn das Fach stimmt. Gemeinsam in der Gruppe den neuen Sport erlernen, das motiviert und spornt an

Heutzutage hat rund die Hälfte aller Segelschein-Besitzer die Ausbildung in einer kommerziellen Segelschule erhalten. Die Kurse umfassen einen überschaubaren Zeitraum und sind dadurch leicht planbar, und die Ausbilder sind daran interessiert, ihre Aspiranten gut durch die Prüfung zu bekommen. Das schafft Vertrauen.

DSV
Der Deutsche Segler-Verband hat auf seiner Internetseite die von ihm anerkannten Segelschulen gelistet. Sie lassen sich dort nach Orten sortieren – auf diese Weise kann schnell die nächstgelegene Segelschule gefunden werden. Der Verband steht mit seinem Namen für die Qualität der Ausbildungsstätten, die regelmäßig überprüft werden.

VDS
Der Verband Deutscher Sportbootschulen vertritt die in ihm zusammengeschlossenen kommerziellen Segelschulen und erhebt den Anspruch, für deren Ausbildungsqualität zu sorgen. Die Schulen sind über eine Suchfunktion auf der Internetseite zu finden.

VDWS
Das Pendant für die Surf- und Strandsegelschulen ist der Verband Deutscher Wassersportschulen e. V.

Delius Klasing
In Zusammenarbeit zwischen dem Delius Klasing Verlag und dem VDS ist das Online-Bootsführerscheinportal entstanden. Hier können sich Einsteiger zu den gängigen Bootsführerscheinen anmelden. Die Ausbildung erfolgt selbstbestimmt. Die Theorie vermittelt ein multimedialer Kurs am Computer, die Praxis erfolgt an einer Segelschule vor Ort, die ebenfalls auf dem Portal ermittelt wird.

DHH
Den absoluten Klassiker unter den Segelschulen stellt der Deutsche Hochseesportverband Hansa dar. An den Standorten Glücksburg bei Flensburg, am Chiemsee und auf Elba wird von der als Verein organisierten Ausbildungseinrichtung das Segeln von der Pike auf gelehrt. Im Angebot sind Kurse, die maßgeschneidert wurden für Einsteiger, Fortgeschrittene, Kinder und Jugendliche, Familien, Frauen oder ganze Segelvereine, Schulklassen und sogar für Unternehmen.

Kojencharter

Der Einstieg als Mitsegler ist einfach und intensiv

Ein guter Weg für Einsteiger, unter fachkundiger Anleitung direkt den Weg aufs Wasser zu finden, ist die gebuchte Koje auf einer Charteryacht. Die Anbieter haben oft Themenreisen im Repertoire und sind auch auf Mitsegler eingestellt, die noch nie an Bord waren.

schnuppersegeln.de
Gezieltes Angebot für Einsteiger, die erst mal ausprobieren wollen, wie Segeln geht und ob es überhaupt das Richtige für sie ist. Törns auf zertifizierten Hochseeyachten und mit erfahrenen Skippern, ab Flensburg und Kiel.

KH&P
Die Charteragentur aus Stuttgart hat Mitsegelgelegenheiten im Mittelmeer, im indischen Ozean, in der Karibik und der Südsee im Standard-Programm.

Stuis-Törns
Der Anbieter ist auf Kojencharter spezialisiert und bietet Törns auf dem Mittelmeer, in der Karibik, auf den Azoren und Kanaren an.

Windbeutel
Die breit aufgestellte Charteragentur bietet Törns mit Skipper auf der Ostsee, dem Mittelmeer und in der Karibik an.

Schoenicke Skipperteam
Mit dem Schlagwort "Kojencharter weltweit" wirbt dieser Anbieter; das Besondere ist aber vor allem, dass auch Törns mit Ausbildung, Törns mit Kindern und andere Spezialangebote dabei sind.

Sailpoint
Zahlreiche Mitsegelgelegenheiten in exotischen Revieren finden sich im Programm dieser Charteragentur aus Stuttgart.

"Charisma" und "Dantes"
Die Yachten der finnischen Nobelwerft Nautor, eine Swan 441 und eine Swan 48, werden rund ums Jahr für Törns in den europäischen Gewässern, in der Karibik und an der amerikanischen Ostküste eingesetzt. Im Programm sind auch spezielle Trainings.

"Peter von Seestermühe"
Der Klassiker unter den deutschen Kojencharter-Anbietern. Die Hochseeyawl ist Stammgast auf Veteranenregatten und der Atlantic Rally for Cruisers (ARC). Einsteiger sind in der zahlenmäßig starken Crew stets willkommen.

Klassische Jollen auf der Elbe
Exotischer geht es kaum: antike Wanderjollen, die ab Wedel sogar mit Schiffsführer und für mehrtägige Fahrten auf der Elbe und ihren Seitenarmen gebucht werden können.

Vercharterer

Im Angebot der großen Charterfirmen findet sich auch etwas für Anfänger

Die Charterfirmen lassen sich immer mehr einfallen, um Anfänger als Kunden zu gewinnen. Flottillentörns, Spaßregatten und spezielle Trainings – der Blick aufs Angebot lohnt.

Yacht Week
Die umstrittene Veranstaltung besteht aus einer Partywoche für Jugendliche. Ziel ist es, so die Veranstalter, Neulinge auf Charteryachten zu locken.

VDC
Bei der Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen sind zertifizierte Anbieter zu finden.

Mit Einsteiger-Angeboten:

Die Exoten

Wege aufs Wasser sind oft gar nicht auf den ersten Blick als solche zu erkennen. Über Möglichkeiten, die sich nicht direkt aufdrängen, aber einen guten Einstieg ermöglichen

YACHT-Skippertrainings
Die Praxisseminare, organisiert von Mitarbeitern der YACHT, richten sich auch an Einsteiger. Frauentrainings, Gourmet-Törns, Watt-Segeln und vieles mehr. www.yacht.de/panorama/skippertraining.html

Start Boating
Die bundesweite Kampagne der Wassersportwirtschaft startet erstmals in dieser Saison und bietet kostenlose Schnuppertörns an. Zielgruppe sind Neueinsteiger. www.start-boating.de

Mitsegelbörsen
Wer als Mitsegler anheuert, kann feststellen, ob die Begeisterung ihn packt. Gelegenheit bieten Mitsegelbörsen. Ein gut frequentiertes Forum mit entsprechender Rubrik ist auf unserer Internetseite zu finden: www.yacht.de

Ebenfalls aktuell sind diese privat betriebenen Mitsegelbörsen:

Schlägt das Herz für die Klassiker, so gibt es auch hierfür eine spezielle Crewbörse:
www.fky.org im Forum

SchülerSegeln Schleswig-Holstein
Das segelpädagogische Projekt aus Schleswig-Holstein wendet sich an Schulen, die das Segeln im Rahmen des Unterrichts oder in Projekten ermöglichen wollen. www.schuelersegeln-sh.de

Segel-Camps
Mancherorts wurden dauerhaft während des Sommers bestehende Segel-Camps eingerichtet. In Kiel geht das Camp 24/7 bereits in die 14. Saison. Das Angebot reicht von Schnupperstunden bis hin zu Segelkursen und wendet sich an Kinder und Jugendliche. www.camp24sieben.de

Sail Training
Auch auf Großseglern können Einsteiger anheuern und ihren Traum verwirklichen. Eine Auflistung der internationalen und der heimischen Traditionsschiffe mit Ausbildungsauftrag:
www.sailtraininginternational.org

High Seas High School
Das segelnde Klassenzimmer der Herrmann-Lietz-Schule Spiekeroog geht in jedem Jahr mit 28 Schülern für sieben Monate trans-atlantik und zurück. Diese besondere 10. Klassenstufe ist offen für jeden Bewerber. www.lietz-nordsee-internat.de/de/high-seas-high-school

Friendship Cup
Der Hafen-Verband Baltic Sailing startet einmal jährlich an verschiedenen Standorten die Spaßregatta für Eignerschiffe, die bereit sind, Neulinge mit an Bord zu nehmen. www.balticsailing.de/friendship_cup.html

Privatunterricht
Vermehrt wird Coaching auf dem eigenen Schiff angeboten. Wer erst kaufen und dann lernen möchte, kann das auch im Einzelunterricht auf eigenem Kiel tun. Drei Beispiele:

Profi-Skipper Tim Kröger aus Hamburg coacht und übernimmt das Training auf Eigneryachten. www.timkroegeryachting.com
Kapitän auf großer Fahrt und Segeltrainer Hilmar Knops hat sich auf die Beratung von Eignern an Bord ihrer Schiffe spezialisiert. www.manoevertraining.de
Skipperin und Coach Meike Holland bietet unter anderem Segeltrainings für Paare, in denen ein Partner Segelneuling ist. http://kurse-und-kursbestimmungen.de

Trau Dich! – Aufs, ans und ins Wasser
Organisiert von der Messe Boot & Fun Berlin bieten 40 Wassersportvereine in der Hauptstadt kostenlose Einsteigerkurse für Schüler der ersten Klasse bis zum Abitur an. Neben Segeln sind auch fast alle anderen Wassersportarten darunter. www.boot-berlin.de/DieMesse/TrauDich/

Trampen
Per Anhalter über die Ozeane – immer öfter werden Weltreisen nur mit dem Rucksack unternommen. Segelyachten gehören dabei zum üblichen Verkehrsmittel. Wer sein Seglerleben gleich so nonkonform beginnen möchte, findet hier Anregungen. www.bruderleichtfuss.com

Club-Urlaub

Was als Animation in den ersten Ferienresorts begann, ist heute ernsthafte Segelausbildung

Das Rundum-Sorglos-Paket wird immer beliebter. Zu Recht. Die Ferienanlagen liegen attraktiv und bieten die sportlich aktiven Strandsegelarten an.

Wildwind
Segelzentrum am Strand der griechischen Insel Lefkas. Verschiedene Gleitjollen und Katamaranarten stehen für die Segelkurse bereit.

Wassersport Schattmaier
Hotelanlage an der Ultramarin-Marina am Bodensee. Gesegelt wird auf verschiedenen Kielyachten.

Sail & Surf Polliensa
Im Norden Mallorcas liegt dieser seit Jahrzehnten erfolgreich betriebene Club mit eigenen Appartements und einem breiten Spektrum an Kielyachten, Jollen ud Katamaranen.

Stickl Sportcamps
Italienisches Sportcamp am Gardasee mit Clubhotel. Zahlreiche offene Kielboote, Jollen, Katamarane und verschiedene weitere Wassersportarten.

Segelzentrum Elba
Wassersportzentrum auf der beliebten italienischen Insel. Die große Flotte umfasst Kieljollen, Jollen, Optimisten. Außerdem stehen Ausbildungs- und Charteryachten zur Verfügung.

Sail & Surf Rügen
Segelschule mit Unterkunft am Strelasund gegenüber der Hansestadt Stralsund. Individuelles Ausbildungsprogramm auf Kielyachten, Jollen und Katamaranen.

Ostwind
Sportbootschule mit Hotels an der Hohwachter Bucht an der Ostsee. Gesegelt wird auf diversen Kielyachten, Jollen und Katamaranen.