Zubehör
Alles fürs Ankern

Viele Häfen sind noch geschlossen, also bleibt Ankern als Alternative. Damit es an Bord auch gemütlich wird, kommen hier einige Basics für die Ankerbucht.

  • Karolina Meyer-Schilf
 • Publiziert am 13.05.2021
An alles gedacht? So fehlt es am Ankerplatz an nichts. An alles gedacht? So fehlt es am Ankerplatz an nichts. An alles gedacht? So fehlt es am Ankerplatz an nichts.

Loreta Pavoliene Unsplash An alles gedacht? So fehlt es am Ankerplatz an nichts.

Zum Himmelfahrtswochenende füllen sich die Ankerbuchten: Kein Wunder, denn viel anderes ist wegen der Corona-Bestimmungen noch nicht möglich. Bislang sind nur wenige Yachthäfen für Gastlieger geöffnet. Welche das sind, erfahren Sie hier .

Für die meisten Segler aber gilt nach wie vor: Das Nötigste eingepackt und ab in die Bucht. Damit es abends an Bord an nichts fehlt, braucht es allerdings einige Vorbereitung. Tipps für Ankermanöver, verschiedene Ankertypen und die richtige Berechnung der Kettenlänge haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Ist die technische Ausrüstung beisammen und das Wissen auf dem neuesten Stand, geht es schließlich ans Feintuning: Denn auch in Pantry und Plicht sollte es möglichst an nichts fehlen, was die Nacht vor Anker sicher und gemütlich macht.

Nemo Campingdusche

Hersteller Nemo Campingdusche

Noch ist die Ostsee zu kalt zum Baden, nur Hartgesottene springen schon schnell mal rein. Für alle anderen, die dennoch frisch geduscht in den Tag starten wollen, empfiehlt sich eine Campingdusche wie die von Nemo* : Elf Liter Fassungsvermögen und damit fünf bis sieben Minuten pures Duschvergnügen verspricht der Hersteller, und dank Pumpsack soll sogar ein wenig Wasserdruck dabei herauskommen. Sie muss nicht am Baum befestigt werden, sondern kann auf dem Cockpitboden oder der Badeplattform liegenbleiben. Inklusive Pumpsack, Schlauch und Handbrause. 119,95 Euro.

Yachticon Solardusche

Hersteller Yachticon Solardusche

Deutlich günstiger, aber mit mehr Fassungsvermögen kommt die klassische Yachticon-Solardusche* daher. Sie fasst 20 Liter und kann am Großbaum befestigt werden. Auch sie verfügt über einen Schlauch, einen regelbaren Duschkopf und ein Absperrventil. Hier erledigt die Schwerkraft den Wasserstrahl, der naturgemäß nicht so stark ausfällt wie beim Pumpen. 13,40 Euro.

Voited 4-in1-Decke

Hersteller Voited Decke

Abends noch im Cockpit klönen, den Blick über die Ankerbucht und die Lichter an Land: Das geht am besten, wenn man dabei gemütlich eingepackt ist, denn noch wird es abends empfindlich kalt. Die 4-in-1-Decke von Voited* ist Decke, Schlafsack, Kissen und Umhang in einem. Klein zusammenknautschbar und leicht, dabei trotzdem warm, ist sie aus 100 Prozent recyceltem Ripstop gefertigt. Sie kann außerdem mit weiteren Decken zusammengeknöpft werden. Ideal fürs Boot, nicht nur beim Ankern. In verschiedenen Versionen erhältlich, diese hier für 124 Euro.

Cobb Grill

Hersteller Cobb Grill

In vielen (deutschen) Häfen ist sein Einsatz an Bord verboten, aber am Ankerplatz können sich segelnde Grillmeister hemmungslos austoben: Weil er außen nicht warm wird, eignet sich der Cobb Grill* besonders für den Einsatz an Bord. Zahlreiche Zubehörteile, die allerdings auch extra kosten, erlauben sogar das Brot- oder Kuchenbacken und gar das Grillhähnchen auf dem Spieß. Wer nur ein paar Steaks und Gemüse grillen will, braucht lediglich die passenden Grillbriketts dazu – und natürlich die Zutaten. Ab 175 Euro.

Mehr Grills für unterwegs finden Sie übrigens auch hier .

Omnia Backofen

Hersteller Omnia-Ofen

Küche unter Sternen – also Sterneküche – funktioniert auch vor Anker: Mit dem vielseitigen Omnia-Ofen gelingen nicht nur morgens die Aufbackbrötchen, sondern von Brot über Kuchen, Lasagne und Aufläufe alles, wofür man eigentlich einen Backofen bräuchte. Der Omnia* funktioniert auf allen Kocherarten, im vierteiligen Set ist auch ein Rezeptbuch enthalten. 99,65 Euro.

Campingaz Kühltasche

Hersteller Campingaz Kühltasche

Vor Anker ist Strom Mangelware. Wer also grillen und kochen, backen und braten und dabei nicht auf frische Zutaten verzichten will, die vorher etwas Kühlung brauchen, kommt je nach Ladezustand der Bilge um eine Kühltasche kaum herum. Die von Campingaz* fasst 28 Liter, hat eine herausnehmbare Trennwand und birgt Platz für acht stehende oder liegende 1,5 Liter-Flaschen. Vorne befindet sich noch eine Reißverschlusstasche mit Platz für Picknickutensilien, falls es zum Lagerfeuer doch mit dem Dingi an Land geht. Ab 38 Euro.

Plastimo Schlauchboot

Hersteller Plastimo Fun II

Apropos Lagerfeuer an Land: Dahin kommt man vom Ankerplatz nur schwimmend oder mit einem Beiboot. Letzteres hat den Vorteil, dass dort auch noch abenteuerlustige Kinder oder Hunde Platz haben. Zwischen Badeboot aus dem Baumarkt und Premium-Dingi unter Segeln sind am Markt nahezu alle denkbaren Varianten vertreten. Eines davon ist das Plastimo Fun II* : Es hat eine maximale Traglast von 380 Kilogramm, eignet sich für zwei Erwachsene und ein Kind, verfügt über eine Sitzbank und kommt mit Tragsack, Reparatur-Set, Pumpe und zwei Paddeln. 1398,99 Euro.

Varta Outdoor Lampe

Hersteller Varta Outdoor Lampe

Wer ankert, braucht abends Licht zum Lesen oder Essen und nachts in jedem Fall ein Ankerlicht. Um Strom zu sparen, eignet sich eine Outdoor-Lampe wie die von Varta* : Sie ist spritzwassergeschützt, stufenlos dimmbar und leuchtet mit entsprechender Batterieleistung bis zu 130 Stunden. Die Batterien müssen extra gekauft werden. 17,70 Euro.

Petzl Stirnlampe

Hersteller Petzl Tactikka

Nicht nur beim Ankern praktisch, sondern auch auf dunklen Stegen, bei Nachtfahrten oder beim Lesen in der Koje ist eine Stirnlampe. Die Petzl Tactikka* verfügt über drei Leuchtstufen und wahlweise rotes Licht für besseren Sichtkomfort gerade im Dunkeln. Ab 36,90 Euro

Weitere empfehlenswerte Ausrüstung, originelle Geschenke und vieles mehr finden Sie auch in unserem Shop .

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige