Deutschland

Schlei: Lindaunis-Brücke erneut tagelang dicht

Pascal Schürmann

 · 11.06.2021

Schlei: Lindaunis-Brücke erneut tagelang dichtFoto: Comfort-Yachts/S. Schröder

Und täglich grüßt das Murmeltier: Die alte Klappbrücke bei Lindaunis bleibt schon wieder unten – wohl noch bis Donnerstag. Die Bahn gibt dazu eine bemerkenswerte Erklärung ab

Das Thema bleibt im Wortsinn eine Dauerbaustelle: die Klappbrücke über die Schlei bei Lindaunis. Die bleibt mal wieder unten. Das heißt, kein Durchkommen für Segelboote und -yachten.

Diesmal gibt die Bahn, die gerade dabei ist, das marode Bauwerk durch ein neues zu ersetzen, den Zeitraum bis zur voraussichtlichen Behebung des Defekts bis kommenden Donnerstag, den 17. Juni 2021, an. Also eine Woche!

Interessant ist dieses Mal vor allem die Begründung für den neuerlichen Defekt am Klappmechanismus: Zum einen seien die wetterbedingten starken Temperaturwechsel schuld. Die wurden auch schon mehrfach in der Vergangenheit als Ursache angeführt.

Für die Bahn beziehungsweise für die Projektverantwortlichen haben aber wohl völlig überraschend auch die Arbeiten an der neuen Einfluss auf die alte Brücke. Die Bahn erklärt dazu: "Die Bauarbeiten für die Fundamente der neuen Schleibrücke finden direkt neben dem Bestandsbauwerk statt. Bedingt durch den sehr weichen Untergrund sind dabei an der alten Schleibrücke Setzungen im Millimeterbereich entstanden. Diese haben Auswirkungen auf den komplexen Klapp- und Schließmechanismus der Klappbrücke."

Die Erklärung klingt ganz so, als seien solche Auswirkungen weder vorherzusehen, geschweige denn zu verhindern gewesen. Die Leidtragenden sind einmal mehr diejenigen, die auf ein Funktionieren der Brücke angewiesen sind.

Downloads:

Meistgelesene Artikel