"Freedom Days" auf der SchleiFreie Fahrt in Kappeln und Lindaunis – aber nur kurz! +++ Update 27.04 +++

Ursula Meer

 · 26.04.2022

"Freedom Days" auf der Schlei: Freie Fahrt in Kappeln und Lindaunis – aber nur kurz! +++ Update 27.04 +++Foto: YACHT/N. Krauss

Kleines Aufatmen: Am 30. April und 1. Mai werden beide Klappbrücken geöffnet – für jeweils zwei Stunden. Danach wird es für Segler in Lindaunis wieder eng

+++ Update 27.4. Es ist noch nicht offiziell bestätigt, aber offensichtlich: Die Bauarbeiten an der Brücke in Kappeln konnten früher als erwartet erfolgreich abgeschlossen werden. Das geht aus Beiträgen in den sozialen Medien, Gesprächen mit dem Brückenwärter und Nachrichten von aufmerksamen YACHT-Lesern hervor. Damit kann die Brücke wieder in den Regelbetrieb übergehen. Gute Fahrt! +++

Es ist ein kurzes Zeitfenster, dennoch Anlass zur Freude für Segler, die derzeit in der Schlei feststecken: Am 30. April und 1. Mai werden sowohl die Brücke in Lindaunis als auch die in Kappeln jeweils von 10:30 bis 12:30 Uhr geöffnet, die Boote können dann verholt werden. In Lindaunis soll für die Sonderöffnung eigens ein Serviceteam bereitstehen, um bei Problemen mit der Brückentechnik sofort eingreifen zu können.

Stand heute soll das defekte Drehlager an der Brücke in Kappeln bereits am 29. April zumindest so weit wiederhergestellt sein, dass sie bei Bedarf geöffnet werden kann. Das gibt Anlass zur Hoffnung für Liegeplatzinhaber zwischen Kappeln und Lindaunis. Dahinter aber bleibt es eng: Neben dem Bau einer neuen Eisenbahnbrücke finden derzeit jährliche Wartungsarbeiten an der alten Brücke in Lindaunis statt. Momentan ist auch für Boote mit gelegtem Mast keine Durchfahrt möglich, da die Fahrrinne durch eine Hubinsel versperrt ist.

Nach der Sonderöffnung bleibt die Brücke in Lindaunis dann bis mindestens 11. Mai dicht; ab dem 12. Mai plant die Deutsche Bahn, sie viermal täglich zu öffnen.

Downloads:

Meistgelesene Artikel