IJsselmeer
Zweite Schleuse für Stavoren

Für 19 Millionen Euro wird südlich der bereits bestehenden Kammer eine weitere gebaut. Ab 2013 soll sie für kürzere Wartezeiten sorgen

  • Alexander Worms
 • Publiziert am 28.06.2011

Die Neue wird eine sogenannte grüne Kammer erhalten: Die Seiten sind mit Schilf begrünt, ähnlich der großen Schleuse in Lemmer. An der Innenseite entsteht zudem ein Informationszentrum über das „Friese Meeren Project”.

U. Ockema Andrang in der Johan-Friso-Schleuse: bald Vergangenheit?

Mit dem kürzlich gefassten, endgültigen Beschluss der Provinz Friesland geht eine lange Diskussion zuende (siehe auch „Holland-Spezial” in YACHT 9/2011). Die gefundene Lösung stößt bei allen Beteiligten auf Zuspruch, besonders aber die Wassersportler sind erfreut. Im nächsten Jahr kann im bei Westwind oft schaukeligen Warteplatz im Vorhafen der Bauverlauf bereits verfolgt werden, die Arbeiten beginnen im Frühjahr 2012. Die Lösung mit einer weiteren Kammer – in der Diskussion war bislang auch, die Bestehende zu erweitern – bedeutet keine Beeinträchtigungen für die Schifffahrt während der Bauzeit.

www.friesemeren.nl


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Friese MeerenSchleuseStavoren

Anzeige