News
Wilder Westen

Erlebnis-Törn vor der kanadischen Küste

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 04.08.2008

YACHT

Von Vancouver aus nordwärts in die Strait of Georgia. Ins Reich der Baumfäller, Indianer und wilden Tiere. Warum eigentlich nicht? Das Revier ist weniger schwierig, als man meinen möchte. Und der niedrige Dollarkurs macht den Charterurlaub in Übersee derzeit so günstig wie seit Jahren nicht mehr.

YACHT-Redakteur Andreas Fritsch hat es ausprobiert. Von der kanadischen Millionen-Metropole aus erkundete er die Gewässer zwischen der Küste und der vorgelagerten Vancouver Island. Die gewaltig große Insel schirmt das Revier perfekt ab vor dem Pazifik.

Es war tatsächlich ein Ausflug in die Wildnis. Mit zahlreichen Begegnungen und Entdeckungen. Gleichzeitg war es aber auch ein Törn in ein perfekt auf die Bedürfnisse von Charterseglern abgestimmtes Revier.

Über seine Erlebnisse berichtet der Autor in der neuesten Ausgabe der YACHT. Und er gibt jede Menge Tipps zum Nachsegeln.

YACHT 17/08 ist ab Mittwoch im Zeitschriftenhandel erhältlich.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: CharterDollarkursFerienKanadaReiseSegelnSegelreviereStrait of GeorgiaTörnUrlaubVancouver

Anzeige