Fun-Regatta
Wiedergeburt des 1000-Meilen-Races

Knapp fünf Jahre nach dem letzten Ecker Cup bieten die Österreicher 2012 wieder das beliebte Langstreckenrennen an, Ziel ist diesmal Zypern

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 23.02.2011

A. Fritsch Yachten beim 11. Ecker-Cup vor Zadar

Nach dem Rückzug von Gründer Kurt Ecker und seinem Organisationsteam beim letzten Cup war lange unklar, ob und wenn ja wann das nächste Race stattfindet. Organisatorische Probleme verzögerten einen Neustart mit einem neuen Team, doch nun nimmt das 1000 Meilen Race Formen an. Start wird am 13. Oktober 2012 wahrscheinlich in Zadar sein, auch Trogir ist noch im Gespräch. Etappenziel wie schon bei der letzten Auflage wird wohl der griechische Hafen Katakolon. Enden wird die Charter-Regatta in der neuen Marina von Limassol im griechischen Teil Zyperns.

Im Unterschied zum letzten Rennen wird es allerdings eine Beschränkung auf maximal 60 Yachten geben, da laut Kurt Ecker der Betreuungsaufwand für zuletzt über 100 Schiffe den Rahmen zu sprengen drohte. Wer sich einen Startplatz sichern will, muss also schnell sein.

Ansonsten bleibt alles beim Alten: Gesegelt wird ohne Spi nach Vergütungssystem, die Motornutzung ist erlaubt, wird aber per Blackbox registriert und mit Strafzeiten belegt.

Ecker-Cup 2007

5 Bilder

Impressionen des letzten Rennens beim Start vor Zadar

Der große Fan-Kreis des Rennens dürfte aufatmen, nachdem es zuletzt so aussah, als ob Ecker Yachting wegen der vielen verschärften bürokratischen Hürden zum Beispiel in Kroatien Abstand von einer Neuauflage nehmen würde.

Mehr Infos zum Race gibt es beim Veranstalter hier.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: 1000-Meilen-RaceCupEcker

Anzeige