Revier
Türkei mal anders

Auf Törn im von Seglern selten angesteuerten Nordteil der türkischen Westküste

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 25.10.2010

YACHT

Von Bodrum aus richten die meisten Chartersegler den Bug gen Süden. Die Golfe um Marmaris und Göcek kennen viele inzwischen wie ihre Westentasche. Die Region um Cesme und weiter nördlich bis Ayvalik ist für das Gros der Yachties hingegen Neuland.

Kein Wunder, war dieser Küstenstrich bisher doch arm an Häfen. Das aber hat sich mittlerweile gründlich geändert. Von vielen Türkeiseglern unbemerkt sind entlang der Nordwestküste einige neue Marinas entstanden. Dank ihnen gibt es auch dort nun eine perfekte maritime Infrastruktur.

YACHT-Türkeikorrespondent Udo Hinnerkopf nimmt dies zum Anlass, die Region einmal ausführlich vorzustellen. Er gibt Tipps zu Häfen und Ankerplätzen und verrät, warum dieser Teil der Küste so ganz anders ist als der Süden des Landes.

Der Revierreport ist jetzt nachzulesen in der neuen YACHT (Heft 23/2010, ab Mittwoch im Zeitschriftenhandel erhältlich).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BodrumCharternFerienGöcekKüstemaramarisSegelnSegelreviereTürkeiUrlaub

Anzeige