Karibik
Trouble im Traumrevier

Auf Guadeloupe und Martinique eskalieren Streiks in Unruhen – was sollen Charterkunden tun?

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 19.02.2009

Seit einigen Tagen geistern die Meldungen über gewalttätige Auseinandersetzungen im Rahmen der Generalstreiks durch die deutschen Medien. Wie ist die Lage vor Ort?

Nach Meldungen des "Spiegel" wurde vorgestern ein 50-Jähriger von streikenden Jugendlichen in seinem Wagen erschossen. Bilder von brennenden Autos, leeren Supermarktregalen und endlosen Schlangen vor den Tankstellen gingen um die Welt. Der Generalstreik lähme die beiden Inseln, so die Meldungen.

Lucy Barone, Geschäftsführerin der auf Guadeloupe ansässigen deutschen Charterfirma VPM, beschreibt die Lage so: "Es ist richtig, dass der schon lange anhaltende Streik die Versorgung teilweise zum Erliegen gebracht hat. Aber wir besorgen für unsere Kunden Diesel für die Yachten und gewünschte Vorräte von den Nachbarinseln. Kunden, die nicht von Guadeloupe starten möchten, buchen wir auf andere Ausgangshäfen um. Bislang haben wir für alle, die das wollten, ein Schiff von einem anderen Starthafen besorgt und die Flüge problemlos umgebucht."
Erst gestern sei ein Kunde aus Deutschland aber auf Guadeloupe gelandet und auf Törn gegangen, denn der Flughafen sei keineswegs seit Wochen geschlossen.

Seit gestern seien die Supermärkte wieder geöffnet, sagte Lucy Barone der YACHT. Auslöser für die Streiks seien das enorm hohe Preisniveau auf den Inseln, das von einigen wenigen Händlern vor Ort künstlich hoch gehalten wurde. So kostete der Liter Diesel trotz des Rückgangs der Preise auf dem Weltmarkt seit Monaten auf Guadeloupe noch immer etwa 1,77 Euro.
Auf der Nachbarinsel Martinique ist die Lage etwas ruhiger, doch auch dort wird seit längerem gestreikt. Seglern, die einen Törn auf einer der beiden Inseln gebucht haben, sollten sich mit ihrem Vercharterer in Verbindung setzen, um eine mögliche Umbuchung zu besprechen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Karibik

Anzeige