News
Spaniens verkannte Küste

Die schönsten Segelziele an der Costa Brava

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 22.07.2008

YACHT

Es muss nicht immer Mallorca sein. Wer eher die Abgeschiedenheit sucht, findet versteckte Buchten und verträumte Fischerorte längs der nordspanischen Mittelmeerküste. Dort machen sich vielerorts Segler noch rar. Das hat seinen Grund.

Der Küstenabschnitt südlich der spanisch-französischen Grenze steht allenfalls bei ausgewiesenen Revierkennern auf dem Törnplan. Es gibt nicht einmal ein zuverlässiges Handbuch. Kein Wunder also, dass die meisten Segler das Revier meiden.

Diejenigen, die sich dennoch aufmachen, die Costa Brava zu erkunden, werden belohnt. Geschützte Ankerplätze inmitten einer teils bizarren Felslandschaft konkurrieren mit kleinen Dörfern in malerischer Umgebung.

Einer, der weiß, wo die besten Plätze sind, ist YACHT-Korrespondent Wolf-Walter Ernst. Er kennt das Revier wie kein Zweiter. Derzeit erstellt er den längst fälligen Führer mit Häfen und Buchten. Eine exklusive Auswahl stellt er in der aktuellen YACHT vorab vor (Heft 16/08, ab Mittwoch im Zeitschriftenhandel erhältlich).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AnkerplätzeBuchtenCharterCosta BravaHäfenReiseSegelnSegelreviereSpanienTörnUrlaub

Anzeige