Karibik
Saba Rock bald wieder anlaufbar

Über zwei Jahre nach Hurrikan "Irma" steht das sehr beliebte Ziel im Gorda Sound auf den BVI kurz vor der Fertigstellung. Anderswo braucht man noch Zeit

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 19.12.2019
Saba Rock bald wieder anlaufbar Saba Rock bald wieder anlaufbar Saba Rock bald wieder anlaufbar

Saba Rock Resort / Facebook Saba Rock bald wieder anlaufbar

Über zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass Hurrikan "Irma" 2017 die British Virgin Islands verwüstet hat. Besonders hart traf es damals den Gorda Sound am östlichen Ende der Insel Virgin Gorda. Als zwei Kult-Ziele für Segler galten dort über viele Jahre hinweg der Bitter End Yacht Club sowie das winzige Eiland Saba Rock. Beide waren für ihre fantastische Lage, die urige Inselbar und den tollen Strand berühmt. Viele Crews gingen dort vor allem in den großen Bojenfeldern vor Anker und setzten zu den Bars und Shops über. Entsprechend betroffen zeigten sich viele BVI-Fans, als klar wurde, dass beide Anlagen vom Sturm dem Erdboden gleichgemacht worden waren.

Saba Rock Resort / Facebook

Während fast alle anderen ebenfalls in Mitleidenschaft gezogenen Ziele des Reviers nach einem Jahr wieder einigermaßen anlaufbar waren, darunter "Foxy's" auf Jost van Dyke oder die "Soggy Dollar Bar", dauern die Arbeiten auf Virgin Gorda und auch Marina Cay gegenüber der Trellis Bay auf Tortola an.

Saba Rock Resort / Facebook

Das Saba Rock Resort hat nun jedoch Bilder veröffentlicht, die zeigen, dass eine Wiedereröffnung wohl noch in dieser Saison möglich ist. Die Terrasse und große Teile der Gebäude für das Restaurants sehen bereits fast fertig aus, wie Drohnenfotos belegen. Einen festen Eröffnungs-Termin gibt es allerdings noch nicht. Fans der Mini-Insel, die wegen der Bar mit sensationellem Ausblick und den täglichen Fütterungen der riesigen Taipan-Fische berühmt ist, sollten sich vor dem Törn über die Instagram-Seite des Resorts informieren (Instagram, SabaRockResort).

Saba Rock Resort / Facebook

Im Bitter End Yacht Club hingegen ist noch immer nicht mit dem Wiederaufbau begonnen worden. Der Abbruch der alten Anlage hat offenbar deutlich länger gedauert als gedacht.

Dasselbe gilt für die beliebte Anlegestelle des Inselchens Marina Cay, das ebenfalls schwer getroffen wurde. Die Geschäftsleitung des beliebten Pussers Shop hat bereits im Herbst bekanntgegeben, dass der Standort aufgegeben wird. Steg, Restaurant und Hotelanlage dort sind ebenfalls noch nicht wieder aufgebaut worden. Alle übrigen Ziele im Revier waren schon 2018 wieder in Betrieb gegangen, weitere Einschränkungen bestanden nicht mehr.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BVIEröffnungKaribikSaba RockVirgin Gorda.

Anzeige