Dänemark
Neuer Hafen am Limfjord geplant

Die östlich von Stuer in der Venø-Bucht gelegene Marina soll 400 Liegeplätze, gute Versorgungsmöglichkeiten und einen Werftbetrieb bieten

  • Nicolas Wolowski
 • Publiziert am 13.04.2012

Handbjerg-Marina So soll der künftige Inselhafen aussehen

Bereits im Oktober soll der erste Bauabschnitt des Projekts fertiggestellt sein. In einem Flachwassergebiet vor der Ortschaft Handbjerg gelegen, ist die Marina als Insel-Hafen geplant. Auf dem Gelände wird es Geschäfte, Restaurants und einen Supermarkt geben. Außerdem soll ein Servicebetrieb für Reparaturen und Winterlager eingerichtet werden, dazu gehört auch ein Zehn- Tonnen-Kran.

Handbjerg-Marina Servicegebäude und Badeinsel

Der Aushub des 250 Meter breiten und 300 Meter langen Hafenbeckens wird zu einer Badeinsel mit Sandstrand aufgeschüttet. Diese soll zusammen mit den ost- und westseitigen Molen guten Wetterschutz bieten. Um eine sichere Ansteuerung zu gewährleisten, wird die Hafenausfahrt nach Norden ausgerichtet sein.

Google Earth Lage des Hafens in der Venø-Bucht

Weiter Informationen zum Projekt: http://handbjerg-lystbaadehavn.dk


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DänemarkHäfenHandbjergLimfjordMarina

Anzeige