Charter
Moorings verlegt Basis nach Korfu

Standort-Wechsel im Ionischen Meer: Der Stützpunkt auf Levkas wird geschlossen, dafür gibt es die Yachten nun ab der Gouvia-Marina

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 15.02.2012

Medmarinas Neuer Starthafen: die Gouvia-Marina auf Korfu

Schon vor einigen Jahren hatte der zur Tui-Marine-Gruppe gehörende Flottenbetreiber eine Basis auf Korfu gehabt, diese jedoch zugunsten von Levkas geschlossen. Beide Häfen erfreuen sich bei den Kunden in etwa gleich großer Beliebtheit, auch die Fluganbindung auf Levkas über den Festlandsflughafen Preveza ist mittlerweile gut.

Ein Grund für die Rückkehr von Moorings nach Korfu mag auch sein, dass Sunsail, ebenfalls Teil der Tui-Gruppe, im nahen Vounaki auf dem Festland über einen Ausgangshafen verfügt, der sich als Ausgangspunkt nahe Levkas ebenfalls anbietet. Da Sunsail keine Schiffe mehr ab Korfu im Programm hat, wird so eher konzernübergreifend eine kleine Lücke geschlossen.

Nach wie vor ist Korfu mit sehr guten Direktfluganbindungen aus Deutschland als Starthafen beliebt und bietet sowohl für einwöchige als auch zweiwöchige Törns ideale Ziele. Zur Verfügung stehen an der neuen Basis von April bis November Monohulls und Katamarane von 39 bis 50 Fuß. Darunter sind der neue Segelkatamaran Moorings 3900 mit drei Kabinen sowie der neue Motorkatamaran Moorings 393.

Buchungen über Moorings Deutschland, Telefon 06101/55791-530, online, moorings@mooringsnet.de, oder die Moorings-Agenturen Master Yachting, Scansail oder Argos.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: gouviaKorfuMoorings

Anzeige