News
Land ohne Sorgen

Die British Virgin Islands verkörpern das Idealbild vom Segeln in der Karibik

  • Mathias Müller
 • Publiziert am 19.09.2003

M. Müller YACHT The Baths. Am Strand der Bucht im Süden von Virgin Gorda liegen weit verstreut riesige Felsen

Klares, warmes Wasser, kleine Buchten, weiße Strände, dazu ein beständiger Wind und stets gut gelaunte Menschen - das sind die British Virgin Islands (BVI). Ein Segelrevier vom Feinsten. Ideal, um den Stress des Alltags in Sekundenschnelle zu vergessen.

"Nature's little secrets" (kleine Geheimnisse der Natur), so betitelt sich das kleine Inselreich östlich von Puerto Rico selbst. Und in der Tat sind die British Virgin Islands nicht so überlaufen wie Antigua und seine Nachbarinseln. Dabei ist die rund 60 Eilande zählende Inselgruppe allemal eine Reise wert.

Die sich über eine Länge von rund 30 Seemeilen erstreckende Inselkette ist ideal für Segeleinsteiger (aber nicht nur für diese!). Die Entfernungen zwischen den Inseln sind gering, und der zentrale Bereich des Reviers, der Sir Francis Drake Channel, ist vor dem Seegang des Atlantiks gut geschützt. Die BVIs gehören zu den am besten erschlossenen Inseln der Karibik. Die Versorgung ist gut, es gibt viele Marinas und fast überall Restaurants und Bars. Ganz billig kommt ein Ausflug in diesen Teil der Karibik indes nicht - das Preisniveau ist relativ hoch.

M. Müller YACHT Ankerplatz vor Sandy Spit

Viele Einheimische bezeichnen ihr Land auch als "The land of no worries" (Land ohne Sorgen). So gleichförmig ruhig plätschert tatsächlich der Insel-Alltag vor sich hin. Hektik? Fehlanzeige. Stress? Ebenso. Stattdessen viele gut gelaunte, fröhliche Menschen. Das hat sicher seinen Grund auch in dem wirtschaftlich hohen Level im Vergleich mit anderen Inseln der Karibik. Die BVIs verdienen ihr Geld je zur Hälfte mit Bankgeschäften und dem Tourismus. Arbeitslosigkeit gibt es hier nicht. Kriminalität ebenso wenig.

Was es hingegen gibt, sind traumhafte Strände wie White Bay auf Jost van Dyke, Long Bay auf der Hauptinsel Tortola, die winzige Trauminsel Sandy Spit (siehe Foto unten) oder The Bath (siehe Titelfoto oben), einen rund einen Kilometer langen Strandabschnitt, auf dem riesige, vom Meer glatt gewaschene Findlinge eine tolle Kulisse zum Schnorcheln bieten.

Weitere Eindrücke über die BVIs sowie die wichtigsten Informationen über Chartermöglichkeiten, Reisedetails, Wetter und Törnmöglichkeiten finden Sie in der neuen YACHT , ab Mittwoch, den 24. September am Kiosk!


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: British Virgin IslandReise

Anzeige