Revier
Lagunen-Törn in der Adria

Die wunderbaren Wasserlandschaften zwischen Venedig und Triest

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert vor 12 Jahren

YACHT Segeln mitten in Venedig – das geht! Doch auch die Umgebung der Lagunenstadt ist reizvoll

Eine neue Charterbasis bei Grado macht's möglich: Fahrtentörns in die weitverzweigten und einzigartigen Lagunen von Grado, Marano und natürlich Venedig. Das haben wir ausprobiert.

Wer bislang den Markusplatz in der weltberühmten Lagunenstadt anlaufen wollte, musste von der slowenischen oder kroatischen Küste aus starten. Charterstationen weiter im Norden der Adria gab es nicht. Das ist seit dieser Saison anders.

Der griechische Charterflottenbetreiber Kiriacoulis hat in der Marina Primero bei Grado einen Stützpunkt errichtet. Dort liegen derzeit mehrere Bavaria-Yachten von 38 bis 47 Fuß Länge für den Urlaubstörn bereit.

Grado ist aus zwei Gründen ein attraktiver Standort für Segler. Crews aus Österreich und auch aus dem süddeutschen Raum sind mit dem Auto binnen weniger Stunden dort. Und wer immer schon mal auf kürzestem Weg in die teils unter Naturschutz stehenden Lagunen segeln wollte, hat nun eine ideale Möglichkeit dazu.

Ein Törn im Norden der Adria hat einen weiteren Reiz: die Mischung. Stille Naturlandschaften und quirlige Metropolen wie Venedig und Triest lassen sich bestens auf einem Törn miteinander kombinieren. Auf diese Weise ist Abwechslung garantiert. Und wer Zeit und Lust hat, kann sogar noch einen Abstecher an die Küste Istriens unternehmen.

Wie das in der Praxis aussieht, haben wir in der neuesten Ausgabe der YACHT beschrieben. Heft 20/09 liegt ab Mittwoch am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AdriaBasisBavariaCharterCrewGradoIstrienItalienkiriacoulisKroatienlagungenNaturReiseSegelnSlowenienStützpunktTörnTriestVenedig

Anzeige