Adria

Kroatien korrigiert Gebühren für Yachten 2019

Die Jahresabgaben für Dauerlieger mit größeren Yachten werden teils deutlich günstiger, dafür müssen Eigner kleinerer Schiffe draufzahlen

Andreas Fritsch am 16.11.2018
Istrien
Tourismus Zentrale Istrien

Rovinj

Im Sommer hatten die kroatischen Behörden zusammen mit den Marinabetreibern und der nautischen Branche Gespräche über eine Korrektur der 2018 drastisch erhöhten Reviergebühren geführt. Damit sollte dem Unmut vieler Eigner und in der Branche generell begegnet werden, da man die Abwanderung von Bootsbesitzern nach Italien oder in andere Reviere befürchtete. Einige Hafenbetreiber hatten genau das beobachtet. Offenbar war für eine Reihe Bootsbesitzer mit der letzten Erhöhung eine Grenze überschritten worden. 

Die Nachricht über die korrigierten Tarife geht nun aus einer Kundeninformation des ACI hervor. Ab 2019 gelten die links in der Tabelle aufgelisteten Preise für Yachten. Sie belasten Eigner kleinerer Boote von fünf bis neun Meter höher, dafür werden vor allem die Jahresgebühren für größere Yachten teils deutlich günstiger. Warum ausgerechnet für kleinere Boote erneut mehr gezahlt werden muss, wurde nicht weiter begründet.

Aufenthaltsgebühr Kroatien 2019 / 2018 in Euro
Bootslänge Aufenthalt 2019 2018
5 bis 9 Meter Für 3 Tage 13 18
  8 Tage 24 18
  15 Tage 49 32
  30 Tage 81 54
  90 Tage 190 128
  1 Jahr 243 270
9 bis 12 Meter Für 3 Tage 21 54
  8 Tage 47 54
  15 Tage 81 95
  30 Tage 135 162
  90 Tage 318 392
  1 Jahr 405  784
12 bis 15 Meter Für 3 Tage 28 68
  8 Tage 66 68
  15 Tage 108 128
  30 Tage 189 216
  90 Tage 444 520
  1 Jahr 566 1029
15 bis 20 Meter Für 3 Tage 32 88
  8 Tage 76 88
  15 Tage 130 162
  30 Tage 216 270
  90 Tage 508 649
  1 Jahr 649 1297
Andreas Fritsch am 16.11.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online