Holland
Kranunfall: Staande-Mast-Route dicht

In Alphen stürzen drei Baukräne um. Für Segler hat das weitreichende Folgen: Einige sitzen im Urlaubsrevier fest und müssen neu planen

  • Alexander Worms
 • Publiziert am 06.08.2015

YACHT Alternativlos: Die Staande-Mast-Route hat in Alphen keine Parallelstrecken

Glücklicherweise ist außer erheblichem Sachschaden bei diesem Unglück nichts weiter passiert. Jetzt aber beginnen die Nachwehen: In Alphen aan den Rijn geht auf dem Wasser nichts mehr. Überall liegen Trümmer, die Untersuchung des Vorfalls läuft auf Hochtouren. Und solange bleibt die Staande-Mast-Route bis auf weiteres, wie es heißt, gesperrt. Alternativen: Fehlanzeige.

Der Rijkswaterstaat, die oberste Wasserbehörde, sowie die Provinz Südholland bieten Strecken bis etwa fünf Meter Durchfahrthöhe an. Segler könnten, so die Behörden, den Mast legen oder über die Nordsee ausweichen. Doch das bedeutet entweder einen Umweg von mehreren Tagen mit ungewisser Dauer, denn das Wetter muss mitspielen. Oder eben die Suche nach einem Mastenkran, ganz zu schweigen von fehlenden Lagermöglichkeiten an Deck, denn wer fährt im Urlaub schon seine Maststützen für das Winterlager spazieren.

Um die Situation für die Betroffenen etwas zu entschärfen, bieten die umliegenden Häfen Rabatte auf die Liegegebühren an. Der Umweg über die Nordsee ist etwa 50 Meilen lang. In der Mitte liegt Scheveningen, sodass die Reise in zwei Etappen zu bewerkstelligen ist. Allerdings muss dazu der vielbefahrene Maasmond, der Ausgang des Hafens von Rotterdam, passiert werden. Dabei ist unbedingt angeraten, die Funkbegleitung in Anspruch zu nehmen (auf Englisch, Kanal 3).

Schon vor dem Unfall waren drei Tage Sperrung wegen eines Brückentauschs geplant gewesen. Warum der Rijkswaterstaat sein Versprechen, keine wichtigen Wasserwege in der Sommerzeit zu sperren, nicht eingehalten hat, wird derzeit bei den Nachbarn heftig diskutiert – ändern tut das erst mal nichts. Segler könnten den Vorfall jedoch zum Anlass nehmen, über einen Revierwechsel nachzudenken.

Aktuelle Informationen finden Segler hier unter Oude Rijn, am Informationstelefon 0031/70 441 75 00 oder auf UKW-Kanal 18.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Alphen aan den RijnKranunglückSperrungStande-Mast-Route

Anzeige