Italien
Kleiner Hafen mit großem Flair

Die Marina Portopiccolo in Sistiana in der Nordadria liegt einem Amphitheater gleich und ist mit einem schicken Ferien-Resort verbunden

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 14.04.2016

fk

Eines der optisch wohl eindrucksvollsten Marina-Projekte an der italienischen Küste der letzten Jahre ist der Hafen Portopiccolo in Sistiana, zwischen Monfalcone und Triest gelegen. Am Fuß eines steilen Berghangs gebaut, erhebt sich eine Feriendorf-Siedlung wie ein Amphitheater, die auch ein Fünf-Sterne-Hotel und ein Spa beinhaltet. Die moderne Marina bietet 121 Liegeplätze und an Land eine gehobene touristische Infrastruktur mit Pool im Hang, Beach Club, Restaurants, Wellness-Anlage, Geschäften und vielem mehr.

Portopiccolo Lage des Hafens in der Nordadria

ikon s.r.l.

Eigner, die dort ihr Boot langfristig stationieren, bekommen vergünstigte Preise für die Nutzung der Anlage, es gibt derzeit noch Dauerliegeplätze. Für Gastlieger ist der Hafen erschwinglich, Tagesplätze für eine Zehn-Meter-Yacht kosten 60 Euro. Festgemacht wird an Schwimmstegen.

Mehr Infos über die Webseite des Hafens.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EröffnungItalienNeue MarinaPortopiccolo

Anzeige