News

Kleine Familie auf großer Fahrt

Bericht über ein Seglerpaar aus Lünen, das samt Kind mit einer Etap 21 um die Welt segelte

Pascal Schürmann am 02.11.2004

Drei Menschen auf 6,26 Meter. Drei Jahre lang, fast 30.000 Seemeilen weit. Eine Familie wagt den unmöglichen Törn. Mit einer serienmäßigen 21-Fuß-Yacht hat sie sich auf den Weg gemacht, die Welt unter Segeln zu umrunden.

Schon jetzt, kurz nach der Veröffentlichung des Berichts über ihren Törn – den sie im Übrigen bis unmittelbar vor dem Start selbst vor Freunden und Familie verschwiegen – sind die Reaktionen zahlreich. Sie reichen von "verantwortungslosem Tun" bis hin zu "bewundernswerter Leistung". Immerhin, der Verein TransOcean bedachte die Familie für ihre Reise mit einer der begehrtesten Auszeichnungen für Fahrtensegler.

Von Deutschland aus hatte das Trio mit Stopp auf den Kanaren den Sprung über den Atlantik gewagt. Quer durch die Karibik und weiter durch den Panamakanal ging es in die Südsee und von dort aus nach Australien. Der Indische Ozean, das Rote Meer und schließlich das Mittelmeer waren die nächsten Stationen auf der Fahrt um den Globus.

Heute, nachdem sie wieder festen Boden unter den Füßen haben, erzählen sie. Über das einfache, minimalistische Leben an Bord, den Alltag während der langen Ozeanpassagen und natürlich über unzählige Begegnungen, Erlebnisse und Abenteuer auf dem Wasser und in fremden Ländern. Nachzulesen ist der Bericht der Familie in der neuen YACHT (Heft 23/04, ab Mittwoch im Zeitschriftenhandel).

Pascal Schürmann am 02.11.2004

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online