News
Im Westen viel Neues

Der Wassersportsektor in den Niederlanden boomt. Was Segler in dieser Saison im Nachbarland erwartet

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 24.07.2007

YACHT

Während hierzulande die Bürokratie Seglern das Leben zunehmend schwerer macht, schlägt man im Nachbarland Holland einen gänzlich anderen Weg ein: Pragmatismus statt wirklichkeitsfremder Regeln und Vorschriften lautet dort die Devise. Das kommt einheimischen wie auswärtigen Wassersportlern zugute.

Die Niederlande sind eine ausgewiesene Wassersportnation. Nirgends auf der Welt gibt es auf engstem Raum derart unterschiedliche Reviere. Kanäle, Binnenseen, eingedeichte Buchten, das Wattenmeer und die offene See – da findet wohl jeder, was er sucht.

Dazu kommt eine herovrragende maritime Infrastruktur. Ob Klappbrücken, Schleusen, Aquadukte, Wasserwege wie die Staande Mast Route, gigantische Deichbauwerke oder ein Marinanetz, das umfassender kaum sein könnte.

Entsprechend groß ist mittlerweile seit Jahrzehnten der Andrang von Seglern, auch aus Deutschland, die für ihr liebstes Hobby im Nachbarland eine zweite Heimat gefunden haben. Damit gehen natürlich auch eine Menge Probleme einher. Immer neue Flächen für immer mehr Liegeplätze sind erforderlich. Mancherorts fehlt genau dafür der Platz, oder aber es stehen gravierende Eingriffe in die Natur zu befürchten.

Daher gibt es auch in den Niederlanden viele Regelungen, wie Befahrensverbote in sensiblen Naturbereichen wie dem Watt. Auch ein weiterer Ausbau der Marinas auf den Inseln wurde in der Vergangenheit schon verboten – allerdings wurde der Erlass auch wieder aufgehoben, als man sah, dass man damit der Natur ringsum einen Bärendienst erwiesen hatte. Waren die Häfen voll, ankerten nämlich plötzlich mehr Schiffe als zuvor im Watt, das ja eigentlich durch die Regelung geschützt werden sollte.

Genau darin liegt vielleicht die Stärke der Niederländer. Dort ist die Bürokratie nicht so starr ausgerichtet wie hierzulande, ist man weniger darauf bedacht, Pflöcke für die Ewigkeit einzuschlagen. Flexibilität und Pragmatismus sind die Eigenschaften, die den Holländern sehr zu eigen ist. Erweisen sich Regeln im Nachhineine als unsinnig, sind sie genauso schnell wieder vom Tisch, wie sie entstanden sind.

Was sich in dieser Saison so alles im Nachbarland tut, wo neue Häfen entstehen oder geplant sind, welche Vorschriften erlassen und welche gekippt wurden, und nicht zuletzt, wo es was zu sehen oder gar zu feiern gibt – all das ist nachzulesen im großen Holland-Revierreport in der neuen YACHT (Heft 16/07, ab Mittwoch im Zeitschriftenhandel).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: HollandNiederlandeRevierreport

Anzeige