News
Griechische Golfrunde

Erster Teil eines Revierberichts rund um den Peloponnes

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 02.12.2004

J. Jepsen Morgenbad in Ormos Voidokoilia

Die große Halbinsel Griechenlands zwischen Ägäis und Ionischem Meer gehört nicht zu den beliebtesten Charterrevieren. Nur wenige Crews verirren sich in die Golfe entlang der vier "Finger", die das Land ins Meer streckt. Völlig zu Unrecht, wie unser Zweiteiler über die Halbinsel belegt. Im ersten Teil findet eine

Crew im Herbst ein Revier vor, das sich keineswegs hinter den Inselgruppen der Ägäis oder denen des Ionischen Meers zu verstecken braucht.

In den Golfen fanden sie noch wirklich einsame Ankerbuchten und kleine, beschauliche Hafenorte, die nicht vom Massentourismus überlaufen sind.

Darüber hinaus reiht sich entlang der einst bedeutenden Handelsroute eine ganze Kette von historischen Überbleibseln wie zum Beispiel alte Festungsanlagen.

Ein Revier für Griechenland-Fans, die eine neue Seite Hellas entdecken wollen. Der ausführliche Reisebericht jetzt in der neuen YACHT 25-26/04.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: PeloponnesReiseReviertipps

Anzeige