Türkei-Griechenland
Grenzwechsel wird einfacher

Neuer Port of Entry in Bozburun macht Törns zwischen griechischen Inseln und türkischem Festland für viele Crews unkomplizierter

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 09.06.2010

U. Hinnerkopf Der Hafen von Bozburun

Der bei vielen Chartercrews in der Türkei beliebte Abstecher zu den griechischen Inseln ist ab sofort einfacher geworden. Nachdem Yachten, die nach Symi, Rhodos oder Kos wollten, bislang meist in Datca, Marmaris und Bodrum aus- bzw. einklarieren mussten, geht dies nun auch in Bozburun.

Seit kurzem ist der Hafen direkt gegenüber von Symi Port of Entry. Die zuständigen Behörden sind im Ort rechts neben der Moscheee zu finden. Durch den neuen Übergangshafen wird für viele Crews der unpraktische zweite Weg nach Datca zurück überflüssig, der bislang der nächste in der Umgebung von Symi war. So wird die Törnplanung leichter.

Für den Revierwechsel müssen die meisten Crews das türkische Transitlog erwerben. Dieses gibt es seit einigen Jahren jedoch nur noch über Agenten vor Ort, so auch in Bozburun. Nach Angaben von YACHT-Korrespondent Udo Hinnerkopf soll es 70 Euro kosten. Wer den Agenten die Gänge zu den Behörden zusätzlich erledigen lässt, zahlt 10 Euro mehr, andere Berichte sprechen von insgesamt 100 Euro. Es scheint darauf anzukommen, welchen Agenten man gerade erwischt. Ähnliche Erfahrungen auch aus anderen Häfen. In Datca kostete 2008 das Transitlog ohne Dienstleistung bei einem Agenten 100, drei Türen weiter beim nächsten 50 Euro. Vergleiche lohnen sich also.

Wichtig ist in Sachen Grenzwechsel eine weitere Information, die ein Skipper von Symi berichtete: Dort sollen seit kurzem die Coastguard-Kräfte deutlich aufgestockt worden sein; Crews werden jetzt häufiger kontrolliert, ob sie ordnungsgemäß ein- und ausklariert haben.

Ausführliche Tipps für den Grenzwechsel hier


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Türkei

Anzeige